Anzeige
6. Mai 2013, 15:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IVD-Immobilienkaufklima: Fast 14 Jahreseinkommen für ein Eigenheim

München bleibt mit Abstand der teuerste Wohnimmobilienstandort in Deutschland, so das Ergebnis des vom Immobilienverband IVD erhobenen Immobilienkaufklimas. Fast 14 Jahreseinkommen kostet dort im Schnitt ein Eigenheim.

Muenchen-GROSS-shutt 115038142-254x300 in IVD-Immobilienkaufklima: Fast 14 Jahreseinkommen für ein EigenheimDurchschnittlich 13,61 Jahresnettoeinkommen müssen Immobilienkäufer in der bayerischen Landeshauptstadt für ein freistehendes Haus bezahlen, so die Analyse. An zweiter Stelle der Rangliste liegt Stuttgart, wo im Schnitt 10,69 Haushaltseinkommen zu entrichten sind. Danach folgt Frankfurt mit dem Faktor 10,01.

“In Hamburg kostet ein Eigenheim beispielsweise das 7,48-fache des Jahresnettoeinkommens, das ein durchschnittlicher Haushalt dort zur Verfügung hat”, erläutert IVD-Vizepräsident Jürgen Michael Schick. “In Dresden müssen Käufer dagegen nur das 5,68-fache des durchschnittlichen Jahreseinkommens für ein vergleichbares Eigenheim ausgeben.” Unter den Metropolen sei dies der günstigste Immobilienstandort.

Das IVD-Immobilienkaufklima gehe damit über die bloße Darstellung von Preisen für Eigenheime hinaus. Denn nicht nur die Preise würden sich zwischen den Städten signifikant unterscheiden, sondern auch die Durchschnittseinkommen, die in den jeweiligen Städten verdient werden. “Obwohl die Münchner ein höheres Haushaltsnettoeinkommen haben als die Berliner, müssen sie fast doppelt so viele Jahreseinkommen für ein Eigenheim investieren wie in Berlin”, erklärt Schick.

In absoluten Zahlen betrachtet liegt München mit einem durchschnittlichen Kaufpreis von 645.000 Euro für ein Eigenheim ebenfalls an erster Stelle in Deutschland. Danach folgt Stuttgart mit 470.000 Euro und sowie Frankfurt und Düsseldorf mit jeweils 410.000 Euro. Günstigster Standort unter den zehn analysierten deutschen Metropolen ist Bremen mit 155.000 Euro für ein Einfamilienhaus. (bk)

News-ivd in IVD-Immobilienkaufklima: Fast 14 Jahreseinkommen für ein Eigenheim

Foto: Shutterstock, Quelle Grafik: IVD Research, CRES Center for Real Estate Studies

 

 

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...