16. Juli 2014, 11:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Europace: Transaktionsvolumen wächst zweistellig

Das Transaktionsvolumen von Europace, einer Berliner Online-Plattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite, stieg im ersten Halbjahr 2014 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um satte 11,4 Prozent auf 17,46 Milliarden Euro. Hintergrund des Erfolgs könnten die aktuell attraktiven Finanzierungsbedingungen sein.

Bausparen Online Shutterstock 172326218-Kopie-2 in Europace: Transaktionsvolumen wächst zweistellig

Immer mehr Menschen schließen Bausparverträge im Internet ab.

Den größten Anteil am Gesamtvolumen trägt nach Angaben von Europace nach wie vor der Produktbereich Immobilienfinanzierung mit 13,30 Milliarden Euro (erstes Halbjahr 2013: 12,17 Milliarden Euro). Von einem hohen Niveau ausgehend lag das Wachstum in diesem Segment bei 9,3 Prozent.

Bausparen im Trend

Das Transaktionsvolumen von Bausparprodukten steigerte sich in der ersten Jahreshälfte 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 19,1 Prozent und zog von 2,84 Milliarden Euro auf 3,38 Milliarden Euro an.

Das Transaktionsvolumen von Ratenkrediten, der kleinsten Produktsparte der Europace-Plattform, verzeichnete mit 17,7 Prozent einen starken Anstieg auf 776 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2013: 659 Millionen Euro).

Nach Angaben von Europace ist das im zweiten Quartal 2014 erzielte Transaktionsvolumen von 8,99 Milliarden Euro das höchste Quartalsergebnis der Unternehmensgeschichte.

Attraktives Marktumfeld

Der Erfolg der Plattform wurzelt in den derzeit attraktiven Finanzierungsbedingungen für Immobilien.

“Vor dem Hintergrund der Niedrigzinsphase werden Bausparprodukte immer stärker zur Zinsabsicherung von Immobilienfinanzierungen genutzt”, stellt Thilo Wiegand, Vorstandsvorsitzender der Europace AG, fest. Im Ratenkreditbereich profitiere der Europace Marktplatz von der anhaltenden Konsumfreude der Deutschen.

Nebst den volkswirtschaftlichen Faktoren sind auch unternehmensinterne Aspekte ausschlaggebend für den Erfolg. “Der Anstieg des Transaktionsvolumens auf dem Finanzmarktplatz Europace beruht zum einen auf dem Ausbau der Produktbreite, zum anderen auf der steigenden Zahl der an Europace angebundenen Partner”, erklärt Wiegand. (st)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Digitaler Fortschritt erfordert Orientierung

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen nimmt enorm an Fahrt auf. Angesichts dessen bräuchten vor allem die Versicherten sowie Ärztinnen und Ärzte Unterstützung bei der Bewertung und dem Einsatz von digitalen Gesundheitsangeboten. Darauf weist der BARMER-Verwaltungsrat anlässlich seiner heutigen Sitzung in Hamburg hin, auf der das Gremium mit dem Wirtschaftsethiker Prof. Dr. Stefan Heinemann Fragen der Ethik in der Digitalisierung diskutierte.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Anschluss nicht verlieren

Die Niedrigzinsphase hält mittlerweile seit über zehn Jahren an. Zahlreich Immobiliendarlehen haben eine erste Laufzeit von 10 oder 15 Jahren. Das führt dazu, dass viele tausende Immobilienbesitzer aktuell und in den kommenden Jahren auf eine Anschlussfinanzierung angewiesen sind.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

PSD2: Über den Status Quo

Die Schwierigkeiten bei der rechtzeitigen Umsetzung der EU-Zahlungsdienste-Richtlinie PSD2 lässt deren Potenzial aus dem Blick geraten. Da kann sie noch viel bewirken, denn erst 27 Prozent der deutschen Unternehmen bieten ihren Kunden digitale Bezahlwege an. Das zeigt die repräsentative Studie “Europäische Zahlungsgewohnheiten” 2019 des Finanzdienstleisters EOS.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...