Anzeige
Anzeige
26. Dezember 2014, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Exporo will Anleger und Immobilienentwickler vernetzen

Über die Crowdinvestment Plattform Exporo sollen private Anleger und Immobilienentwickler im Rahmen gewerblicher Projektentwicklungen zusammenfinden. Ein Einstieg soll bereits ab 500 Euro möglich sein.

Exporo-Gruenderteam750 in Exporo will Anleger und Immobilienentwickler vernetzen

Die Exporo-Gründer (von links): Dr. Björn Maronde, Tim Bütecke, Julian Oertzen, Simon Brunke

Das Hamburger Startup Exporo sammelt auf der gleichnamigen Investment-Plattform kleine und große Investitionsbeträge, die anschließend zur Realisierung ausgewählter Projekte beitragen sollen. Zu allen Projekten will Exporo verständliche Informationen bereitstellen und aktuell halten.

Pilotprojekt in Hamburg Rotherbaum

Nach erfolgreicher Projektphase und zum Ende der Laufzeit sollen Anleger ihr eingesetztes Kapital nebst Zinsen über einen Treuhänder zurückerhalten. Das Pilotprojekt von Exporo ist ein Neubauvorhaben in der Hamburger Feldbrunnenstraße, Rotherbaum. In den nächsten beiden Jahren soll hier ein luxuriöses Wohngebäude mit zehn Wohnungen auf insgesamt 2.400 Quadratmetern Wohnfläche entstehen. Das Projekt umfasst ein Crowdinvesting-Volumen von 2,1 Millionen Euro.

“Die Zeit ist einfach reif für eine benutzerfreundliche Schnittstelle zwischen Privatinvestoren und Projektentwicklern”, sagt Exporo-Mitgründer Tim Bütecke. “Diese Lücke schließt jetzt Exporo.” Der Bauingenieur ist nach Unternehmensangaben bereits seit vielen Jahren mit dem Immobilienmarkt und, wie seine drei Co-Founder, mit dem Bereich Projekt-Finanzierung bestens vertraut.

“Renditestarke Anlagemöglichkeiten im Immobilienmarkt”

“In der herrschenden Zinsflaute suchen die Menschen händeringend nach stabilen und renditestarken Anlagemöglichkeiten. Die bietet der Immobilienmarkt, gerade in den Metropolen”, ergänzt Mitgründer Dr. Björn Maronde.

Win-Win-Situation

“Doch bisher müssen Investoren zumeist viel Geld und Fachwissen mitbringen, um an lukrativen Projektentwicklungen zu partizipieren. Auf der anderen Seite haben Projektentwickler zunehmend Probleme, auch für attraktive Projekte eine tragfähige Finanzierung auf die Beine zu stellen. Die einen haben also das Geld und wollen es investieren, können oder dürfen aber nicht; die anderen brauchen das Geld dringend und bieten beste Renditeperspektiven, erreichen aber nicht genügend potenzielle Investoren.”

Foto: Exporo 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...