Anzeige
27. Oktober 2014, 14:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hypoport AG: Umsatz mit Finanzierungen steigt

Die Berliner Hypoport AG konnte das an Privatkunden vermittelte Finanzierungsvolumen in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres um 15,7 Prozent steigern. Das Versicherungsneugeschäft zeigte sich dagegen rückläufig.

Dr. Klein, Hypoport AG

Das Finanzierungsvolumen der Hypoport AG legte vor allem im Bereich der Baufinanzierung deutlich zu.

Nach Unternehmensangaben stieg das Finanzierungsvolumen der Privatkundensparte mit der Hauptmarke Dr. Klein auf 4,69 Milliarden Euro. Positiv entwickelt habe sich auch der verwaltete Versicherungsbestand, der um 14,7 Prozent auf 116 Millionen Euro zulegte.

Im Versicherungsneugeschäft habe sich das Volumen dagegen weiter verringert und verzeichnete den Angaben zufolge bis Ende September gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen Rückgang um 20,3 Prozent auf 12,6 Millionen Euro.

“Die anhaltende Niedrigzinsphase macht der Versicherungsbranche weiterhin zu schaffen”, erklärt Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher der Dr. Klein & Co. AG, und ergänzt: “Es zeigt sich, dass wir mit der Anpassung unseres Geschäftsmodells, verstärkt auf den Aufbau von nachhaltigen Versicherungsbeständen zu setzen, die richtige Entscheidung getroffen haben und hier stetig erfolgreicher werden.”

Zuwachs bei Sach- und Lebensversicherungen

Während sich der Bestand an Krankenversicherungen mit einem Anstieg um 0,2 Prozent auf 30,7 Millionen Euro praktisch unverändert gezeigt habe, verbuchte der Bereich Lebensversicherung & Geldanlage nach Unternehmensangaben einen Zuwachs von 14 Prozent (von 55,8 auf 63,7 Millionen Euro) und der Bereich Sachversicherungen ein Plus 47,8 Prozent (von 14,7 auf 21,7 Millionen Euro).

Die Entwicklung der Transaktionszahlen im Bereich Finanzierungen ist dagegen nach Unternehmensangaben sehr positiv zu bewerten. “Die Bundesbankzahlen zeigen, dass das Volumen des Gesamtmarktes in der privaten Immobilienfinanzierung stagniert. Umso erfreulicher ist unser Wachstum in diesem Segment”, so Gawarecki.

Der größte Produktbereich Immobilienfinanzierung legte demnach im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 15,2 Prozent von 3,77 auf 4,34 Milliarden Euro zu. Das Vermittlungsvolumen bei Ratenkrediten stieg um sieben Prozent (von 166,7 auf 178,4 Millionen Euro), während das Bausparvolumen sogar um 45,7 Prozent (111,6 zu 162,6 Millionen Euro) im Vergleich zu den ersten neun Monaten 2013 kletterte. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Generali: “Drei Geschäftsfelder – Drei Marken”

Niedrigzins, Run-off, vertriebliche Neuaufstellung: Im Sommer hat die Generali vier Millionen Lebensversicherungsverträge verkauft. Jetzt wird die Dialog im Markt neu aufgestellt. Cash. sprach mit Dr. David Stachon, Vorstand Digitale und Unabhängige Vertriebe bei der Generali Deutschland.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...