Anzeige
Anzeige
19. Oktober 2015, 09:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Standorte: München am dynamischten – Mittelstädte renditeträchtiger

Die Siegerstadt des Cash.-Rankings der 40 wichtigsten deutschen Immobilienstandorte findet sich weit im Süden der Republik: München führt die diesjährige Rangliste an. Aber auch prosperierende B-Standorte konnten sich weit vorn im Ranking platzieren.

Cash. Städteranking

Das Kaufpreisniveau für Wohnungen in München hat in guten Lagen bereits schwindelerregende Höhen erreicht.

München ist ohne Zweifel der dynamischste Immobilienstandort Deutschlands. Die Kaufpreise für Wohnimmobilien sind in den vergangenen Jahren rasant gewachsen und liegen nach den Daten, die Immobilienscout24 für das Cash.-Ranking ermittelt hat, um 128 Prozent über dem Schnitt aller Standorte.

Wachstumsstarker Markt

Darüber hinaus weist die Stadt hervorragende Wirtschaftsdaten auf: Das durchschnittliche Wachstum des Bruttoinlandsprodukts für die vergangenen Jahre liegt bei 4,75 per annum, die Arbeitslosenquote auf einem Niedrigwert von 2,8 Prozent. Die Nachfrage nach Wohnimmobilien ist hoch und kann durch das Angebot nur unzureichend gedeckt werden.

Allerdings: Das Kaufpreisniveau für Wohnungen in München hat mit durchschnittlich 6.521 Euro pro Quadratmeter in guten Lagen bereits schwindelerregende Höhen erreicht. „München ist immer noch sehr begehrt und die Preissteigerungen kennen offenbar kein Ende“, kommentiert Michael Kiefer, Chefanalyst bei Immobilienscout24.

Neueinstieg zum jetzigen Zeitpunkt schwierig

Zwar sind auch die Mieten in bevorzugten Lagen von München mit einem Schnitt von 15,83 Euro pro Quadratmeter konkurrenzlos hoch, jedoch wachsen sie langsamer als die Kaufpreise. Daher erreicht die durchschnittliche Mietrendite in diesen Lagen lediglich 2,9 Prozent per annum.

Für Anleger bedeutet dies: Alle, die bereits vor einigen Jahren eine Immobilie erworben haben, können sich nun über kräftige Wertzuwächse freuen und erzielen im Verhältnis zu den ursprünglichen Kaufpreisen ansehnliche Mietrenditen. Ein Neueinstieg in den Münchener Markt ist dagegen schwierig, sofern es dem jeweiligen Anleger nicht rein um eine inflationssichere Anlage geht.

Stuttgart und Frankfurt auf Rang zwei und drei

Ebenfalls starke Immobilienmärkte, jedoch höhere Mietrenditen bieten die Standorte, die Platz zwei und drei der Rangliste einnehmen, Stuttgart und Frankfurt. In der baden-württembergischen Landeshauptstadt erzielen Käufer für Wohnungen in guten Lagen im Schnitt eine Mietrendite von 3,7 Prozent, in der Mainmetropole sind es 3,6 Prozent.

Seite 2: Aussichtsreiche B-Standorte

 

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...