Anzeige
13. April 2015, 16:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Engel & Völkers: Neuer Rekordumsatz bei Courtagen

Das auf Immobilien spezialisierte Maklerhaus Engel & Völkers ist auf Wachstumskurs. Im ersten Quartal 2015 erzielte das Unternehmen einen Rekordumsatz.

Christian-Voelkers Sven-Odia Engel-Voelkers in Engel & Völkers: Neuer Rekordumsatz bei Courtagen

Christian Völkers (li.) und Sven Odia, Vorstände der Engel & Völkers Gruppe.

Das in Hamburg ansässige Immobilienunternehmen Engel & Völkers erhöhte laut eigenen Angaben den Courtageumsatz in den ersten drei Monaten des Jahres 2015 um 25,1 Prozent auf 76,7 Millionen Euro. Im ersten Quartal 2014 habe der Umsatz 61,3 Millionen Euro betragen.

Auf Expansionskurs

Das kräftige Wachstum wird laut dem Maklerhaus von der guten Immobilienkonjunktur getragen.

“Wir sind mit dem ersten Quartal des Jahres 2015 äußerst zufrieden. Die erneute Aufwärtsentwicklung zeigt, dass wir mit unserer Expansionsstrategie auf dem richtigen Kurs sind”, sagt Sven Odia, Co-Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers AG.

Neue Stellen für Immobilienmakler

Für den übrigen Jahresverlauf geht Engel & Völkers von einer weiterhin positiven Entwicklung aus. Das Maklerhaus plant, neue Büros zu eröffnen.

Um der hohen Nachfrage nach Immobilien zu begegnen, baut das Unternehmen nach eigenen Angaben seinen Personalbestand zurzeit aus und sucht bis Ende des Jahres weltweit 2.000 neue Immobilienmakler. (st)

Foto: Engel & Völkers

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz warnt vor zunehmenden Hackerangriffen auf Autos

Ungesicherte Datenschnittstellen im Auto können nach Experteneinschätzung zum Einfallstor für Hackerangriffe werden. Die Allianz-Versicherung fürchtet, dass es in den nächsten Jahren nicht bei den bisher vereinzelten kriminellen Attacken von Datendieben und -saboteuren bleiben wird.

mehr ...

Immobilien

“In den USA fand noch keine Zinswende statt”

Die Notenbank der USA hat die ersten Zinsschritte bereits hinter sich, doch die Europäische Zentralbank (EZB) wird nicht nachziehen. Wenn es zu Verwerfungen am Immobilienmarkt kommt, wird auch die Fed ihre Politik wieder lockern.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...