19. November 2015, 08:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Evolution einer Asset-Klasse

Anleger, die in Immobilien investieren wollen, haben viele Möglichkeiten. Sie können Zinshäuser oder Aktien von großen Wohnungsgesellschaften kaufen. Es gibt jedoch noch eine Option, die stabile Renditen verspricht.

Die Beyerle-Kolumne

Stuttgart-21-Beyerle in Evolution einer Asset-Klasse

“Der Hype um deutsche Wohnimmobilien ist derzeit zweifelsfrei stark vom Anlagenotstand geprägt.”

Nein, die Rede ist nicht von der Funktionsfähigkeit der Mietpreisbremse, dem Mangel an Wohnungen in deutschen Kernstädten und schon gar nicht vom sogenannten “bezahlbaren Wohnraum”. Der Blickwinkel ist ein anderer: Der Kapitalmarkt führt Investitionen in die Asset-Klasse Wohnen auf die nächste Stufe – in das Segment der Wohnungsfonds.

Gefragte Assets

Diese stehen auf der Beliebtheitsskala aktuell ganz oben, dicht gefolgt von Einzelhandelsfonds. Stiftungen, Pensionskassen und Family Offices investieren gerne in die Offerten, da sie ihnen Risikodiversifikation und Substanzerhalt am ehesten zutrauen.

Dafür gibt es gute Gründe: Zum einen können Risiken in den 2.060 deutschen Städten gut diversifiziert werden, zum anderen zeichnet sich der deutsche Immobilienmarkt durch eine sehr gute Bauqualität und hohe Standards aus.

In Deutschland gibt es aktuell 214 Wohnungsfonds. Davon wurden in den letzten 15 Monaten 17 mit einem annoncierten Investitionsvolumen von rund 1,3 Milliarden Euro neu aufgelegt. Unterscheidet man nach reinen Deutschlandfonds und solchen, die europaweit anlegen, wurden bisher für Deutschland 0,8 Milliarden platziert. Angekündigt wohlgemerkt, zumindest haben die Vertriebsmannschaften der Initiatoren ihre Hausaufgaben gemacht.

Neubau im Fokus

Die Frage nach der geografischen Selektion erscheint nur auf den ersten Blick schwierig, zumal das Anlageuniversum fast unendlich zu sein scheint. In dieser vermeintlichen Unendlichkeit werden gleichwohl zwei Herausforderungen sichtbar: zum einen steht gerade das Neubausegment im Fokus der Investoren – und das ist trotz einer Vielzahl von Baukränen vielerorts eng.

Zum anderen sind die Verzinsungen in den letzten 24 Monaten messbar nach unten gegangen, wodurch der Wettbewerb um einzelne Gebäude deutlich zugenommen hat. Auch haben Übernahmen und Börsengänge an den deutschen Wohnimmobilienmärkten für einen anziehenden Wettbewerb gesorgt.

Seite zwei: Ausländische Anleger nehmen deutsche Wohnimmobilien ins Visier

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ablaufprognosen der Lebensversicherer: Wer vor 2005 abschloss, der hat ein solides Produkt

Wie stark haben die deutschen Lebensversicherungsgesellschaften und deren Kunden in den letzten acht Jahren im Zinstief gelitten? Dieser Frage geht eine Auswertung des Analysehauses Partner in Life S.A. (PiL) nach. So haben 90 Prozent der Policen aller Versicherungsgesellschaften Kürzungen hinnehmen müssen; im Marktdurchschnitt in Höhe von 5,5 Prozent im Vergleich zu den Ablaufprognosen aus dem Jahr 2002.

mehr ...

Immobilien

Senkung der Grunderwerbssteuer: So hoch wäre die Entlastung

In den letzten Wochen mehren sich die Forderungen nach eiiner dringend erfoderlichen Reform der Grunderwerbssteuer. Experten haben jetzt einmal den Effekt einer geplanten Steuersenkung auf die Wohnungsfinanzierung analysiert. Wie viel Entlastung in Metropolen und in den Kreisen tatsächlich drin ist.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Ärger für Facebook: Petition gegen Libra gestartet

Gegen Facebooks Pläne für die Digitalwährung Libra hat die Bürgerbewegung Finanzwende am Dienstag gemeinsam mit der Brüsseler Organisation Finance Watch eine Petition gestartet. EU-Kommission und EZB werden darin aufgefordert, “dieses hochgefährliche Projekt sofort zu stoppen”. Ziel sei ein Verbot des Projekts.

mehr ...

Berater

Brexit: Briten zweifeln an fristgerechter Lösung

Boris Johnson wird heute alle Voraussicht nach zum neuen Premierminister Großbritanniens gewählt. Der umstrittene Konservative und Brexit-Befürworter verspricht unter anderem den fristgerechten EU-Austritt Großbritanniens bis zum 31. Oktober. Wie das trotz der ungeklärten Nordirland-Frage klappen soll? – Die Antwort auf diese Frage hat Johnson bisher nicht geliefert, weiß sie vermutlich selber nicht.

mehr ...

Sachwertanlagen

CH2 platziert erfolgreich erste Aves-Anleihe

Große Nachfrage verzeichnete in den vergangenen Wochen die Anleihe „Aves Transport 1“. Es handelt sich um die erste Anleihe des börsennotierten Konzerns Aves One, die mit einem Kupon von 5,25 Prozent ausgestattet ist und eine fünfjährige Laufzeit hat.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...