5. November 2015, 08:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schleswig-Holstein führt Mietpreisbremse ein

Ab dem 1. Dezember gilt in zwölf Kommunen Schleswig-Holsteins die Mietpreisbremse. Betroffen sind Gemeinden auf Sylt und Föhr, Orte am Hamburger Rand und Kiel. Das teilte die Landesregierung diese Woche mit. In den letzten Jahren sind die Mieten im Norden deutlich in die Höhe geschnellt, wie eine aktuelle Auswertung des Nürnberger Online-Portals Immowelt zeigt.

Wohnhaeuser-Kiel Shutterstock 112777615-Kopie in Schleswig-Holstein führt Mietpreisbremse ein

Wohnhäuser in Kiel: Die Mieten legten in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt in den letzten fünf Jahren ordentlich zu.

Laut der Analyse stiegen die Mieten in Kiel zwischen 2010 und 2015 um satte 33 Prozent. Aktuell müssen Wohnungssuchende in der Landeshauptstadt laut Immowelt im Mittel 7,20 Euro pro Quadratmeter kalt bezahlen (2010: 5,40 Euro).

Preise rund um Hamburg steigen

In anderen Städten zeigt sich eine ähnliche Entwicklung: In Glinde nahe Hamburg liegen die Mieten laut der Analyse mit 9,10 Euro 23 Prozent über denen von vor fünf Jahren. In Halstenbeg seien sie um neun Prozent auf 8,90 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche gestiegen.

Seit dem 1. Juni 2015 können die Bundesländer für Gebiete mit angespanntem Wohnungsmarkt die Mietpreisbremse verhängen. Bei Wiedervermietung von Bestandsimmobilien darf die Miete höchstens auf das Niveau der ortsüblichen Vergleichsmiete zuzüglich zehn Prozent angehoben werden.

Neubauten sind von der Mietpreisbremse ausgenommen

Allerdings gibt es Ausnahmen: Neubauten sowie umfassend sanierte Wohnungen sind vom Gesetz nicht betroffen. Außerdem gilt der Bestandsschutz: Kein Vermieter muss die Miete senken – auch nicht, wenn er die Wohnung neu vermietet.

Mit Schleswig-Holstein haben bislang sieben Bundesländer die Mietpreisbremse eingeführt: Nach Berlin im Juni folgten Nordrhein-Westfalen und Hamburg im Juli, Bayern im August, Rheinland-Pfalz im September sowie Baden-Württemberg im November. Thüringen, Hessen und Bremen planen die Einführung in den kommenden Monaten. (st)

Foto: Shutterstock; Tabelle: Immowelt

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...