21. Mai 2015, 09:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Crowdfunding-Plattform Home Rocket geht an den Start

Die Crowdfunding-Plattform Home Rocket geht mit ersten Angeboten an den Markt. Sie bietet Kleinanlegern die Beteiligung an Immobilienprojekten in Deutschland und Österreich an.

Crowdfunding Immobilien

Mit Home Rocket vollzieht ein österreichischer Crowdfunding-Anbieter seinen Markteintritt in Deutschland.

Über Home Rocket sollen sich Anleger mit kleinen Summen ab 250 Euro an Immobilienprojekten beteiligen können. Gleichzeitig können Immobilienentwickler ihre Projekte mit dieser Plattform über die Crowd finanzieren.

“Immobilien erfüllen das menschliche Grundbedürfnis ein Dach über dem Kopf zu haben und sind daher seit je her eine der beliebtesten Anlageformen überhaupt. Doch der profitable Immobilienmarkt war bisher primär Großanlegern vorbehalten. Das wollen wir ändern”, betont Wolfgang Deutschmann, Gründer und Geschäftsführer bei Home Rocket.

“Mit Home Rocket kommen nun auch Investoren mit kleineren Investitionsbeträgen zum Zug. Unser Anspruch dabei ist, laufend die besten Immobilienprojekte erfahrener Branchenprofis zugänglich zu machen, damit die Investoren von fairen Zinsen profitieren und langfristig zufrieden sind.”

Home Rocket ist ein Unternehmen der österreichischen Rockets Holding, die mit Green Rocket bereits eine Crowdfunding-Plattform betreibt. Der Fokus liegt dabei auf Unternehmen aus den Branchen Energie, Umwelt, Mobilität und Gesundheit.

Partnerschaft mit C&P Immobilien AG

Zum Launch der Plattform stehen zwei Immobilienprojekte in Österreich zur Verfügung, ein weiteres in Berlin sei bereits in Vorbereitung. Entwickler dieser ersten Projekte ist die österreichische C&P Immobilien AG.

“Über Crowdfunding gibt es nun die Möglichkeit, bereits mit kleineren Beträgen in interessante Bau- und Immobilienprojekte zu investieren: Zwei Projekte in Österreich, darunter die Entwicklung eines gesamten Stadtviertels, sind erst der Beginn. Ein weiteres vielversprechendes Projekt in Berlin steht bereits in den Startlöchern”, so Markus Ritter, Vorstandsvorsitzender und CEO der C&P Immobilien AG.

Startprojekte in Wien und Graz

Beim Projekt “Brauquartier Puntigam” in der Landeshauptstadt Graz des österreichischen Bundesland Steiermark handelt es sich um ein städtebauliches Großprojekt, bei dem auf 4,3 Hektar ein neues Stadtviertel entstehen soll. Der Zinssatz wird den Angaben zufolge acht Prozent per annum betragen.

In einem weiteren Projekt entstehen 87 Wohnungen in der Donaufelderstraße in Wien. Für diese Investition wird eine Verzinsung von fünf Prozent pro Jahr angegeben.

Prüfung durch Gutachter

“Einerseits profitieren die Investoren finanziell von einer guten Verzinsung, andererseits wird dem Projektentwickler die Umsetzung seines Vorhabens mit dem Kapital der Crowd erleichtert”, erläutert Peter Garber, Gründer und Geschäftsführer von Home Rocket.

Jedes Immobilienprojekt müsse zuerst die Prüfung eines unabhängigen Gutachters bestehen, der das Vorhaben gewissenhaft auf seine Plausibilität prüfe.

Home Rocket sei als offene Plattform geplant und werde in Zukunft für unterschiedliche Immobilienentwickler und -projekte zugänglich sein.

Foto: Shutterstock

 

 

 

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Frauen arbeiten vor der Rente immer länger

Die Dauer der gesetzlichen Rentenabsicherung vor dem Ruhestand ist bei Frauen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie neue Rentendaten zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

mehr ...

Immobilien

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...