21. Mai 2015, 09:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Crowdfunding-Plattform Home Rocket geht an den Start

Die Crowdfunding-Plattform Home Rocket geht mit ersten Angeboten an den Markt. Sie bietet Kleinanlegern die Beteiligung an Immobilienprojekten in Deutschland und Österreich an.

Crowdfunding Immobilien

Mit Home Rocket vollzieht ein österreichischer Crowdfunding-Anbieter seinen Markteintritt in Deutschland.

Über Home Rocket sollen sich Anleger mit kleinen Summen ab 250 Euro an Immobilienprojekten beteiligen können. Gleichzeitig können Immobilienentwickler ihre Projekte mit dieser Plattform über die Crowd finanzieren.

“Immobilien erfüllen das menschliche Grundbedürfnis ein Dach über dem Kopf zu haben und sind daher seit je her eine der beliebtesten Anlageformen überhaupt. Doch der profitable Immobilienmarkt war bisher primär Großanlegern vorbehalten. Das wollen wir ändern”, betont Wolfgang Deutschmann, Gründer und Geschäftsführer bei Home Rocket.

“Mit Home Rocket kommen nun auch Investoren mit kleineren Investitionsbeträgen zum Zug. Unser Anspruch dabei ist, laufend die besten Immobilienprojekte erfahrener Branchenprofis zugänglich zu machen, damit die Investoren von fairen Zinsen profitieren und langfristig zufrieden sind.”

Home Rocket ist ein Unternehmen der österreichischen Rockets Holding, die mit Green Rocket bereits eine Crowdfunding-Plattform betreibt. Der Fokus liegt dabei auf Unternehmen aus den Branchen Energie, Umwelt, Mobilität und Gesundheit.

Partnerschaft mit C&P Immobilien AG

Zum Launch der Plattform stehen zwei Immobilienprojekte in Österreich zur Verfügung, ein weiteres in Berlin sei bereits in Vorbereitung. Entwickler dieser ersten Projekte ist die österreichische C&P Immobilien AG.

“Über Crowdfunding gibt es nun die Möglichkeit, bereits mit kleineren Beträgen in interessante Bau- und Immobilienprojekte zu investieren: Zwei Projekte in Österreich, darunter die Entwicklung eines gesamten Stadtviertels, sind erst der Beginn. Ein weiteres vielversprechendes Projekt in Berlin steht bereits in den Startlöchern”, so Markus Ritter, Vorstandsvorsitzender und CEO der C&P Immobilien AG.

Startprojekte in Wien und Graz

Beim Projekt “Brauquartier Puntigam” in der Landeshauptstadt Graz des österreichischen Bundesland Steiermark handelt es sich um ein städtebauliches Großprojekt, bei dem auf 4,3 Hektar ein neues Stadtviertel entstehen soll. Der Zinssatz wird den Angaben zufolge acht Prozent per annum betragen.

In einem weiteren Projekt entstehen 87 Wohnungen in der Donaufelderstraße in Wien. Für diese Investition wird eine Verzinsung von fünf Prozent pro Jahr angegeben.

Prüfung durch Gutachter

“Einerseits profitieren die Investoren finanziell von einer guten Verzinsung, andererseits wird dem Projektentwickler die Umsetzung seines Vorhabens mit dem Kapital der Crowd erleichtert”, erläutert Peter Garber, Gründer und Geschäftsführer von Home Rocket.

Jedes Immobilienprojekt müsse zuerst die Prüfung eines unabhängigen Gutachters bestehen, der das Vorhaben gewissenhaft auf seine Plausibilität prüfe.

Home Rocket sei als offene Plattform geplant und werde in Zukunft für unterschiedliche Immobilienentwickler und -projekte zugänglich sein.

Foto: Shutterstock

 

 

 

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

LKH: Mit 2018 zufrieden – 2019 mit dem Wandel begonnen

Für das Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht der Landeskrankenhilfe V.V.a.G. (LKH) seinen Jahresabschluss. Die hervorragenden Kennzahlen stellen eine solide Ausgangslage dar, um das Unternehmen neu auszurichten. Wie sich die finanzielle Situation im Detail entwickelt hat

mehr ...

Immobilien

EMV: Dresden verzichtet auf Mietpreisbremse

Im Gegensatz zu vielen anderen Ballungsgebieten sieht die Stadt Dresden keinen Anlass, die umstrittene Verordnung umzusetzen. Die EMV Immobilienteuhandgesellschaft mbH sieht diese Entscheidung anders als die Politik: Warum auch der ostdeutsche Mietmarkt Handlungsbedarf besitzt.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Finance Vertriebskongress: 500 geladenen Vertriebspartnern und exklusiver Club-Deal

Die Deutsche Finance Solution begrüßte am 21. Mai 2019 im Auditorium der BMW-Welt München rund 500 ihrer Vertriebspartner zum Thema Markt, Kompetenz und Investments. Symon Hardy Godl, Geschäftsführer Deutsche Finance Asset Management, informierte die Teilnehmer ausführlich über das aktuelle Gesamtportfolio der Deutsche Finance Group sowie die aktuellen und zukünftigen institutionellen Investmentstrategien.

mehr ...

Berater

Grafik des Tages: Ein Jahr Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Fast 150.000 Anfragen und Beschwerden mit DSGVO-Bezug sind seit Mai 2018 bei Datenschutzbehörden in Europa aufgelaufen – davon rund 90.000 Benachrichtigung über Datenschutzverletzungen. Wie die Lage seit dem 25. Mai 2018 ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

„INP Deutsche Pflege Invest“: Offener Spezial-AIF erwirbt drei weitere Pflegeimmobilien

Das Immobilienportfolio des für institutionelle Investoren konzipierten offenen Spezial-AIF „INP Deutsche Pflege Invest“ ist um drei weitere Pflegeimmobilien ergänzt worden. Die INP-Gruppe, Asset Manager des Fonds, hat die Pflegeeinrichtung „Seniorensitz am Hegen“ in Hamburg-Rahlstedt, das „Haus St. Antonius“ in Kemnath (Bayern) und die „Altstadtresidenz Wernigerode“ in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) für den Fonds erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...