Entgangene Gewinne

Mietpreisbremse fördert Investitionen in Fonds

Die Einführung der Mietpreisbremse wird die Schwierigkeiten für Laien-Vermieter noch erhöhen. Denn die Ermittlung der richtigen Miete bei Wiedervermietung wird nunmehr ebenfalls zu einer erheblichen Herausforderung – insbesondere (aber nicht nur) dann, wenn kein Mietspiegel vorliegt, den man zur Ermittlung der künftig maßgeblichen ortsüblichen Vergleichsmiete heranziehen kann.

[article_line tag=“Wohnimmobilien“]

Deshalb ist zu erwarten, dass die Mietpreisbremse zu einer Verlagerung der Immobilienanlage von direkten Investitionen, zum Beispiel dem Kauf einer vermieteten Eigentumswohnung, zu aktiv gemanagten Anlagen, zum Beispiel dem Erwerb von Anteilen an einem offenen Wohnimmobilienfonds führen wird.

Autor Thomas Meyer ist Vorstandsvorsitzender der Wertgrund Immobilien AG, Starnberg.

Foto: Wertgrund Immobilien

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.