Auch online verkaufen sich Wohnungen nicht von selbst

Gut aufbereitete Daten zur Immobilie

Verkäufer und Makler müssen sich jedoch nicht nur der direkten Konkurrenz bewusst sein. Auch die Komplexität der Vermarktung, die sich aus den mitunter sehr hohen Ansprüchen der Immobiliensuchenden ergibt, gilt es zu beachten.

Käufer erwarten mittlerweile, dass ihnen bei einem so großen Investment wie einer Wohnung oder einem Haus umfangreiche und gut aufbereitete Daten und Materialien digital zur Verfügung gestellt werden – die einfach und jederzeit zugänglich sind.

[article_line tag=“Immobilienportal“]

Bei Kunden gefragt: Virtuelle Rundgänge durch Wohnungen

Zudem ist es wichtig, mit der passenden Ansprache im Web bei der jeweiligen Zielgruppe Interesse zu wecken. Dazu gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

Das kann beispielsweise eine eigene kleine Webseite – eine sogenannte Microsite – der Immobilie sein, auf der dem Kunden unter anderem ein virtueller Rundgang durch die Wohnung angeboten wird.

Fest steht: Nur wer seine potenziellen Kunden im Internet zielgenau anspricht und deren hohen Ansprüche befriedigt, kann sich von der großen Masse der Konkurrenz abheben.

Autor Axel Winckler ist Geschäftsführer von Realbest.de, Berlin.

Foto: Realbest.de

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.