Anzeige
23. Februar 2015, 09:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Eigenheimkauf: Furcht vor hohen Raten oft unbegründet

Obwohl 80 Prozent der Deutschen gerne in den eigenen vier Wänden wohnen möchten, wagen viele den Schritt aus Furcht vor der finanziellen Belastung nicht, so eine Studie von Interhyp. Mit guter Planung lasse sich diese jedoch reduzieren.

Immobilienkauf Interhyp

Viele Bundesbürger überschätzen laut Interhyp die monatliche Belastung für den Kauf eigener vier Wände.

“Rund neun von zehn Deutschen (89 Prozent) haben die Sorge, dass sie der Immobilienkredit finanziell zu sehr belastet. 80 Prozent befürchten, dass sie wegen der hohen Nachfrage kein geeignetes Objekt oder Grundstück finden”, erklärt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender des Baufinanzierungsvermittlers Interhyp AG, München.

Zu diesem Ergebnis kommt die von Interhyp in Auftrag gegebene Wohntraumstudie, eine repräsentative Befragung von mehr als 2.000 Bundesbürgern.

Kreditraten deutlich gesunken

Das Zaudern sei jedoch oft unbegründet, so Goris. Wie eine regionale Interhyp-Auswertung zeige, liege die monatliche Kreditbelastung seit 2008 im Schnitt konstant bei weniger als 1.000 Euro, obwohl seitdem die Immobilienpreise und Darlehenssummen im Schnitt um rund 30 Prozent gestiegen sind.

Hintergrund dafür ist der stetig gestiegene Einsatz an Eigenkapital bei gleichzeitigem Sinken der Baugeldzinsen auf ein historisches Tief Anfang 2015.

“Bringt ein Hauskäufer ein Drittel an Eigenkapital ein, kann er aktuell mit 1.000 Euro ein 200.000-Euro-Darlehen auf zehn Jahre mit einer anfänglichen Tilgung von drei Prozent bedienen”, rechnet Goris vor.

Zudem könnten Baufinanzierungsspezialisten durch eine ausführliche Analyse des finanziellen Spielraums und der persönlichen Lebenssituation ein Finanzierungskonzept ausarbeiten, das an das individuelle Sicherheitsbedürfnis des Darlehensnehmers angepasst ist.

Finanzierung frühzeitig planen

Gute Vorbereitung helfe auch bei der Suche nach einem erschwinglichen und passenden Grundstück oder Haus in Märkten mit hoher Nachfrage.

“Es hilft, die Finanzierung nicht erst im konkreten Fall anzugehen, sondern die finanziellen Möglichkeiten vorher auszuloten und zu berechnen. Auch ein Großteil der nötigen Unterlagen lässt sich frühzeitig besorgen. Das spart dann wertvolle Zeit, wenn ein Objekt gefunden wurde, für das sich viele interessieren”, führt Goris aus.

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

Online-BU – der nächste Schwall heißer Luft aus dem Internet?

In letzter Zeit häufen sich die Ankündigungen neuer Start-ups im Versicherungsgeschäft. Das betrifft nicht nur technische Lösungen sondern vor allem vertriebliche Ansätze. Ich habe mir das neue Tool von Getsurance angesehen. Mit wenigen Klicks zur Berufsunfähigkeits-versicherung (BU) – das hört sich zunächst gut an.

mehr ...

Immobilien

Logistikflächenmarkt in Deutschland bleibt stabil

Der Markt für Logistikflächen bewegt sich weiterhin auf einem hohen Niveau. Trotz Rückgängen im Vergleich zum Vorjahr, wurde der Zehnjahresdurchschnitt im ersten Halbjahr deutlich übertroffen.

mehr ...

Investmentfonds

Pictet AM baut Segment der Total-Return-Strategien aus

Der Vermögensverwalter Pictet Asset Management hat Doc Horn mit Wirkung zum 1. Juli 2017 zum Leiter des Bereichs Total Return Equities ernannt. Von London aus wird er an Philippe de Weck, Chief Investment Officer für Aktien, berichten.

mehr ...

Berater

Fintechs: Banken gründen lieber selbst

Jede vierte Bank in Deutschland hat bereits selbst ein Fintech gegründet. Das geht aus einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Sopra Steria Consulting hervor. Ein Großteil der Institute setzt zudem auf Kooperationen mit den Start-ups. Übernahmen seien indes weniger verbreitet.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance investiert in Wohnungen in Spanien

Die Deutsche Finance Group aus München will zusammen mit internationalen Partnern für über 100 Millionen Euro ein Portfolio aus Wohnimmobilien in Barcelona und Madrid aufbauen.

mehr ...

Recht

Achtung, Erbe! Welche Steuerfallen beim Nachlass lauern

Welche Steuerfallen lauern beim Vererben und mithilfe welcher Strategien kann man seine Steuerlast optimieren? Dies erklärt Rechtsanwalt Carl-Christian Thier von der deutsch-amerikanischen Kanzlei Urban Thier & Federer P.A. in seinem Gastbeitrag.

mehr ...