14. Juli 2016, 11:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bouwfonds kauft drei Parkhäuser in Irland und Nordirland

Bouwfonds Investment Management (Bouwfonds IM) hat für seinen dritten institutionellen Parkhausfonds “Bouwfonds European Real Estate Parking Fund III” (Parking Fund III) drei Parkhäuser in Irland und Nordirland erworben. Das Investitionsvolumen summiert sich auf 25,5 Millionen Euro.

2016 07 13 Belfast-Waterfront-Kopie in Bouwfonds kauft drei Parkhäuser in Irland und Nordirland

Belfast Waterfront: Eines der von Bouwfonds erworbenen Parkhäuser in der nordirischen Hauptstadt

Eines der Objekte liegt in der irischen Hauptstadt Dublin. Das Parkhaus “Parnell Street” wurde von dem irischen Immobilienfonds Green REIT plc veräußert. Es verfügt über 503 Parkplätze und ist an Irlands größten Parkhausbetreiber Park Rite verpachtet. Das Objekt liegt in der “Parnell Street” im Stadtzentrum Dublins in der Nähe der O’Connell Street. Es bietet Zugang zu dem beliebten Kino Cineworld Dublin. Weitere wichtige Institutionen in unmittelbarer Nachbarschaft sind das Dublin Institute of Technology und das Rotunda Hospital. Im Umkreis von 500 Metern liegen zudem drei der Haupteinkaufsstraßen Irlands: Mary Street, O’Connell Street und Henry Street. In Dublin arbeitete Bouwfonds IM mit dem irischen Makler HWBC zusammen.

Zwei Parkhäuser in Belfast

Die beiden anderen Parkhäuser liegen im nordirischen Belfast, Großbritannien. Sie wurden von Brunswick verkauft, einem Unternehmen, das sich im Besitz der Objektgesellschaft William Ewart Properties befindet. Die beiden Belfaster Parkhäuser verfügen zusammen über 777 Stellplätze und werden von APCOA gepachtet, einem der führenden Betreiber von Parkflächen in Europa. Die Objekte liegen im Waterfront-Bezirk von Belfast und sind durch ihre Nähe zum Hauptbahnhof und zum Stadtzentrum ausgezeichnet angebunden. Die wichtigsten Institutionen in der unmittelbaren Umgebung sind die Waterfront Hall (7.000 Quadratmeter Veranstaltungsfläche und 270.000 Besucher jährlich), das Hilton Hotel (neun Konferenzräume und 198 Hotelzimmer), zahlreiche Büros in der direkten Umgebung sowie das Belfaster Gericht. In Belfast arbeitete Bouwfonds IM mit dem GB Makler Parking Matters zusammen.

René Zerull, Fondsmanager des Parking Fund III kommentiert: “Wir konnten für den Fonds drei Parkhäuser an zwei wirtschaftlich prosperierenden Standorten kaufen. Die Parkhäuser sind wirtschaftlich erfolgreich, sie verfügen über wichtige Frequenzbringer in der Nachbarschaft. Der Fonds hat zurzeit ein Volumen von rund 105 Millionen Euro. Geplant ist ein weiteres Wachstum bis zu einer Größe von ungefähr 350 Millionen Euro.”

Das von Bouwfonds verwaltete Parkhausportfolio beläuft sich auf ein Gesamtvolumen von 800 Millionen Euro. Der Gesamtwert des von Bouwfonds IM gemanagten Vermögens beläuft sich auf 6,2 Milliarden Euro und verteilt sich folgende Segmente: Gewerbe- und Wohnimmobilien, Parkhäuser, Kommunikationsinfrastruktur und Farmland. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Krankenstandanalyse: Die fünf häufigsten Krankheitsgründe

Wenn sich Mitarbeiter krankmelden, dann bleibt der Grund für den Ausfall häufig unklar. Die Krankenkasse DAK hat nun untersucht, welche Erkrankungen die Arbeitnehmer im vergangenen Jahr am häufigsten außer Gefecht gesetzt haben.

mehr ...

Immobilien

Patrizia: Deutliches Gewinnplus für Immobilieninvestor

Der Immobilieninvestor Patrizia hat im vergangenen Jahr von seinen jüngsten Zukäufen profitiert. Dabei stiegen die Gebühreneinnahmen vor allem für die Verwaltung viel kräftiger als die Kosten.

mehr ...

Investmentfonds

Bullenmarkt bei Kryptowährungen in Sicht?

Die Performance der vergangenen Woche zeichnete Kryptoinvestoren ein Lächeln ins Gesicht: Fast alle Währungen im grünen Bereich, der Rückgang gestoppt.

mehr ...

Berater

Airline-Pleite: Flybmi ist nicht Flybe

Vor allem wegen des Brexits hat die britische Regional-Fluggesellschaft Flybmi am Wochenende Insolvenz angemeldet. Mit einer ähnlich klingenden Airline, die Mieterin mehrerer deutscher Fonds-Flugzeuge ist, hat sie jedoch nichts zu tun.

mehr ...

Sachwertanlagen

A380-Aus: Hochkonjunktur für Besserwisser

Das Ende der Produktion neuer Flugzeuge des Typs Airbus A380 bedeutet nicht automatisch Verluste für Fonds, die solche Maschinen finanziert haben. Eine schlechte Nachricht ist es trotzdem. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

OLG Celle: Reiseantritt muss zumutbar sein

In der Reiserücktrittsversicherung liegt ein Versicherungsfall vor, wenn die versicherte Person von einer unerwarteten schweren Erkrankung betroffen wird. Um dies festzustellen, kommt es laut Urteil des 8. Zivilsenats des OLG Celle nicht auf eine konkrete ärztliche Diagnose der Erkrankung an. Entscheidend sei vielmehr das Vorliegen einer krankheitsbedingten Symptomatik, die den Antritt einer Flugreise unzumutbar erscheinen lasse. 

mehr ...