Anzeige
15. Februar 2016, 08:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Investieren in Denkmalobjekte: Diese Kriterien sollten Sie beachten

Wer über den Kauf einer Denkmalimmobilie nachdenkt, sollte sich über die Wahl der Wohnungsgröße, die Ausstattung, die Mietrendite, den Anlagehorizont und die Qualität der Sanierung Gedanken machen. Wird dann auch noch ein Standort mit Wachstumspotenzial gewählt, sind die langfristigen Vermietungschancen gut.

Denkmalobjekte

Jörg Walter, IVM: “Denkmalimmobilien sind nach wir vor gefragt. Sie sind werthaltig und jede einzelne Immobilie ist ein Unikat, das Wohnkomfort mit Tradition verbindet.”

In der Vergangenheit erwarben Kapitalanleger wegen der erschwinglicheren Kaufpreise gern kleine Wohnungen.

Doch mittlerweile ist der Anspruch an die verfügbare Wohnfläche deutlich gewachsen, auch Singles oder Paare geben sich oft nicht mehr mit einer Zwei-Zimmer-Wohnung zufrieden.

“Käufergruppe mit überdurchschnittlichem Einkommen”

“Die Käufergruppe für Denkmal- oder Sanierungsimmobilien hat überdurchschnittliches Einkommen, besitzt in der Regel bereits Immobilieneigentum und denkt langfristig. Sie legt Wert auf hohe Bau- und Ausstattungsqualität sowie moderne, intelligente Energiekonzepte. Nicht nur die Lage oder die Ökonomie, sondern gerade die Ökologie einer Immobilie sichert heute die langfristige Vermietbarkeit und damit solide Erträge. Damit sehen wir die typische Käufergruppe eher sicherheitsorientiert”, erläutert Curt-Rudolf Christof, Vorstand der Deutsche Sachwert Kontor AG, Erding.

Nach Aussage von Ralf Müller, Vorstand der Profi Partner AG, Berlin, müssen Größe und Ausstattung der angebotenen Wohnungen individuell auf das jeweilige Objekt zugeschnitten werden.

“Welche Wohnungsgrößen gefragt sind, hängt oft von der Art und Lage eines Objekts ab. Bei unserer Planung analysieren wir den Bedarf im jeweiligen Quartier und berücksichtigen, ob es eher Singles, Familien oder Senioren anzieht”, erläutert Müller.

“Die Klassiker Zwei-Zimmer-Wohnung mit bis zu 65 Quadratmetern und Drei-Zimmer-Wohnung mit bis zu 85 Quadratmetern sind in der Regel immer dabei und entsprechen den Bedürfnissen eines Großteils der Mieter.”

Ausstattung wesentlich

Wesentlich für die erfolgreiche Vermietung einer Wohnung ist auch die Ausstattung. “Die Ansprüche der Mieter an moderne Wohnungen steigen, was sich auch in einer anspruchsvolleren Ausstattung niederschlägt. Dazu gehören etwa höherwertige Materialien wie Echtholzparkett, eine gute Elektroausstattung und Medienanschlüsse in jedem Wohnraum”, so Müller.

Seite zwei: Balkon oder Terrasse sind ein Muss

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

BGH-Urteil: Anlagevermittlung versus Anlageberatung

Anlagevermittlung oder Anlageberatung? Eine Unterscheidung ist bei einer Klage wegen Verletzung vorvertraglicher Aufklärungspflichten wichtig, da sie darüber entscheidet, ob sich der Produktgeber oder der Vermittler die Falschberatung zurechnen lassen muss.

mehr ...

Immobilien

Wo Immobilienpreise die Zahlungsbereitschaft übersteigen

Die Preisvorstellungen von Käufern und Anbietern driften in einigen Großstädten immer weiter auseinander. Das liegt vor allem an teuren Neubauten, die mit günstigen Bestandsobjekten konkurrieren. 

mehr ...

Investmentfonds

AGI gibt Einschätzung zur EZB-Sitzung am Donnerstag

Zu Jahresbeginn ist die Inflation in der Eurozone deutlich und sprunghaft gestiegen. Allerdings dürfte sich die EZB hiervon nur wenig beeindrucken lassen, da diese sprunghafte Entwicklung nicht nachhaltig sein dürfte. Gastkommentar von Franck Dixmier, Allianz GI

mehr ...

Berater

Ehegattensplitting: Getrennt leben und trotzdem Steuern sparen?

Dürfen Eheleute, die nicht zusammen leben, von den steuerlichen Vorteilen des Ehegattensplittings profitieren? Ja, sagt das Finanzgericht (FG) Münster in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B+++“ für Solvium Container Select Plus Nr. 2

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die Emission „Container Select Plus Nr. 2“ der Solvium Capital GmbH aus Hamburg mit insgesamt 74 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B+++).

mehr ...

Recht

Vorerkrankung versus BU-Grund: Knackpunkt Kausalität

Ein Versicherter hatte die Gesundheitsfragen beim BUZ-Antrag unvollständig beantwortet. Dies bemerkte der Versicherer, als der Mann tatsächlich berufsunfähig wurde und trat von dem Vertrag zurück – hiergegen klagte der Versicherte. Knackpunkt bei dem Fall ist laut BGH der “Kausalitätsgegenbeweis”.

mehr ...