Deutsche Investment kauft in Berlin und Hamburg zu

Die Deutsche Investment hat für ihren dritten Wohnimmobilienfonds, den Deutsche Investment – Wohnen III rund 1.500 Wohneinheiten in Berlin und Hamburg angekauft.

dfgdfgdfgd
Der Spezialfonds der Deutsche Investment erwirbt Objekte in Berlins Zentrum.

Rund 1.100 Einheiten davon liegen in Berlin, etwa 400 in Hamburg. Das Berliner Portfolio liegt im Wesentlichen innerhalb des S-Bahnrings mit Schwerpunkten u.a. in Charlottenburg, Schöneberg und Friedrichshain. Verkäufer ist die österreichische, börsennotierte S Immo AG. Gleichzeitig gibt die Deutsche Investment bekannt, dass sie für ihren dritten Wohnimmobilienfonds mit der Berliner EB Group eine Immobilienpartnerschaft geschlossen hat. Bei dem Fonds Deutsche Investment – Wohnen III handelt es sich um einen Spezial-AIF gemäß Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB).

„Zentrale Berliner Lagen“

Florian Mundt, Geschäftsführer und Gründungsgesellschafter der Deutschen Investment kommentiert: „Wir freuen uns sehr, dass wir in so kurzer Zeit eine signifikante Investition für unseren dritten Immobilien-Spezialfonds tätigen konnten. Dieses Portfolio mit seinen zentralen Berliner Lagen und seinem geringen Gewerbeanteil passt perfekt zur Strategie des Fonds.“ Simon Graf, ebenfalls Geschäftsführer der Deutschen Investment ergänzt hinsichtlich der Immobilien: „Objekte von dieser Qualität in Berlin und Hamburg sind schon als Einzelobjekte nur sehr schwer zu bekommen. Daher sind wir sehr zufrieden mit dem Ankauf dieses Portfolios für unsere Anleger.“

Enver Büyükarslan, Geschäftsführer der EB Group Holding GmbH kommentiert: „Das Portfolio bietet große Potenziale, die die EB Group gemeinsam mit der Deutschen Investment für die Spezialfondsanleger heben wird.“

„Erfahrener Partner“

Bei diesem Fonds setzt die Deutsche Investment ihr bewährtes Konzept der Partnerschaft mit einem neuen Immobilienpartner, der Berliner EB Group, fort. „Wir freuen uns, die seit 16 Jahren im Berliner Markt und zunehmend in Dresden und Hamburg tätige EB Group als erfahrenen Partner gewonnen zu haben. Die EB Group komplettiert das Leistungsspektrum der Deutschen Investment in den Bereichen Transaktions- und Immobilienmanagement in idealer Weise“, führt Mundt weiter aus. Hierzu wurde vereinbart, dass die Deutsche Investment künftige Investitionsmöglichkeiten von der EB Group vorgestellt bekommt. Die EB Group hat mit ihren über 160 Mitarbeitern bereits Transaktionen im Milliardenbereich umgesetzt. „Diese Kooperation stärkt unseren eigenen Objektzugang nochmals wesentlich und versetzt uns in die Lage, auch künftig für unsere Anleger attraktive Investitionsmöglichkeiten in kurzer Zeit zu realisieren“, sagt Mundt abschließend. (fm)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.