Wachstumsmarkt Flexibles Wohnen

Die Flexibilität im Privat- und Berufsleben nimmt zu, darauf muss sich auch der Wohnungsmarkt einstellen. Jones Lang LaSalle (JLL) hat in Kooperation mit Berlinovo einen passenden Report zum Thema temporäres Wohnen in Berlin veröffentlicht.

fsdfdfgfd
Temporäres Wohnen in Berlin ist besonders für Studenten, Praktikanten, junge Berufstätige und Geschäftsreisende interessant.

Ein von JLL in Kooperation mit der Berlinovo Immobilien Gesellschaft (Berlinovo) entwickelter Report zum Thema Temporäres Wohnen in Berlin basiert auf Recherchen von JLL im zweiten. Quartal 2016 sowie einer Online-Umfrage unter rund 300 Marktakteuren in der Zeit von Mitte Juni bis Anfang Juli 2016.

Wohnungswirtschaftliche versus nicht wohnungswirtschaftliche Konzepte

Eine genau begriffliche Abgrenzung des temporären Wohnens ist zwischen der Vielzahl an Konzepten nicht möglich.Rechtlich kann zwischen wohnungswirtschaftlichen und nicht wohnungswirtschaftlichen Konzepten unterschieden werden.

Wichtige Unterscheidungsmerkmale der wohnungswirtschaftlichen Ausrichtung seien die Aufenthaltsdauer von über einem Monat, das Vorliegen eines Wohnungsmietvertrags nach BGB und die Möglichkeit der eigenständigen Haushaltsführung. Kurze Aufenthaltsdauern von einigen Tagen und Wochen und ein Beherbergungsvertrag seien hingegen Kennzeichen für eine nicht wohnungswirtschaftliche temporäre Wohnform.

Vielseitiges Marktsegment

„Die Nachfrage nach temporärem Wohnen in Berlin ist vielseitig und wird durch die unterschiedlichen Anforderungen der verschiedenen Nachfragegruppen geprägt. Je nach Gewichtung der Bedürfnisse unterscheiden sich die bevorzugten Betreiberformen. In der Regel bevorzugen Nachfrager, die für einen längeren Zeitraum vorübergehende Wohnunterkunft suchen, wohnungswirtschaftliche Konzepte“, so Roman Heidrich, bei JLL Team Leader Residential Valuation Advisory Berlin.

Auch das Angebot sei mit diversen Ausstattungsstandards und Serviceleistungen vielfältig. Zu den Marktakteuren zählen laut JLL kleine und große Betriebe, zahlreiche private lokale Anbieter und auch nationale Institutionen, internationale Investoren, Immobilienunternehmen und Banken.

Verkehrsgünstige Lage

Die Zahl der jeweils betriebenen Wohneinheiten schwanke zwischen zehn bis 6.500 Wohneinheiten. Die Anzahl der temporär betriebenen Wohn-Apartments, ohne Berücksichtigung der am grauen Markt befindlichen Apartments in Berlin, liegt laut JLL aktuell bei 11.000 Apartments. Die Zahl der am grauen Markt überwiegend privat angebotenen Apartments liegt schätzungsweise in der gleichen Größenordnung.

Seite zwei: Wachsender Markt

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.