4. Mai 2016, 09:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Forward-Darlehen auf neuem Rekordhoch

Der Anteil an Forward-Darlehen im März überstieg seinen bisherigen Rekordwert aus dem Vormonat. Das geht aus den Ergebnissen des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB) hervor.

Baufinanzierung-zinsen in Forward-Darlehen auf neuem Rekordhoch

Durchschnittlich sind 1,09 Prozentpunkte mehr Eigenkapital in eine Immobilienfinanzierung eingebracht worden als noch vor einem Jahr.

Die durchschnittliche Standardrate für ein Immobiliendarlehen von 150.000 Euro mit zwei Prozent Tilgung und 80 Prozent Beleihungsauslauf sowie einer zehnjährigen Sollzinsbindung stieg im März 2016 nach Angaben von Dr. Klein leicht auf 466 Euro und lag damit genau 20 Euro über dem Vorjahreswert.

Tilgungssatz bleibt hoch

Der durchschnittliche Tilgungssatz blieb mit 2,99 Prozent hoch. Die Darlehenshöhe sei im März auf 168.000 Euro zurückgegangen. Im Vorjahr seien im Schnitt 177.00 Euro aufgenommen worden, im Vormonat 180.000 Euro. Die Zinsbindung sei weiter leicht gestiegen und erreichte 13 Jahre und fünf Monate. Lediglich Anfang des Vorjahres hatten die Werte höher gelegen.

Der durchschnittliche Beleihungsauslauf steigerte sich laut der aktuellen Auswertung des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung leicht auf 77,16 Prozent. Damit seien durchschnittlich 1,09 Prozentpunkte mehr Eigenkapital in eine Immobilienfinanzierung eingebracht worden als noch vor einem Jahr.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Dtb Marz 2016 in Forward-Darlehen auf neuem Rekordhoch

Forward-Darlehen erreichen Rekordwert

Der Anteil an Forward-Darlehen habe im März mit 17,88 Prozent den bisherigen Rekordwert aus dem Vormonat noch einmal um 0,22 Prozentpunkte überstiegen. Vor einem Jahr habe der Anteil bei 11,55 Prozent gelegen. Der Anteil an Annuitätendarlehen hingegen sei weiter auf 68,67 Prozent zurückgegangen – nach 75,34 Prozent im März 2015.

KfW-Darlehen hätten sich von ihrem bisher niedrigsten Stand vom Februar etwas erholen können und im März einen Anteil von 9,18 Prozent erreicht. Es bleibe abzuwarten, ob durch die Ausweitung beispielsweise des bei privaten Bauherren beliebten Programms “Energieeffizient Bauen” zum 1. April der Anteil zukünftig weiter ansteigen wird. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...