Anzeige
26. Oktober 2016, 12:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Gehobenen Wohnraum schaffen”

Lange Jahre agierte die SDI Vertriebs GmbH als Vertriebskoordinator für Immobilienprojekte Dritter, seit einiger Zeit ist Gründer Gerhard Tausch wieder in das Bauträgergeschäft eingestiegen. Cash. sprach mit Tausch und Christoph Ludwig, Geschäftsführer der SGI Entwicklung, über die aktuelle Strategie.

Immobilienprojekte

Christoph Ludwig (links) und Gerhard Tausch.

Wie kam es zu der Entscheidung, selbst als Bauträger tätig zu werden?

Ludwig: Wir standen im Jahr 2014 wieder vor der Frage, ob wir weiter für Drittunternehmen Vertriebskoordination und Projektentwicklung machen oder ob wir eine eigene Bauträgertätigkeit aufnehmen und eigene Projekte realisieren. Daher haben wir die SGI, die Süddeutsche Gesellschaft für Immobilienentwicklung, gegründet. Damit bieten wir den Vertriebspartnern, aber natürlich auch den Endkunden alles aus einer Hand an. Wir haben die Vertriebskoordination, die Entwicklung und auch die Erstellung selbst im Unternehmen.

Tausch: Die SGI ist eine reine Bauträgergesellschaft, unter der wiederum die jeweiligen eigenen Bauprojektgesellschaften für jedes Objekt angegliedert sind.

Konzentrieren Sie sich auf bestimmte Standorte oder Regionen?

Ludwig: In erster Linie gehen wir als Projektentwickler dahin, wo wir ein interessantes Sanierungsobjekt finden. Allerdings haben wir uns in den vergangenen Jahren vorrangig auf den Südwesten Deutschlands konzentriert, wo unser Unternehmenssitz ist. Entscheidend ist neben einem attraktiven Objekt jedoch auch, wie der Wohnungsbedarf an dem jeweiligen Standort aussieht.

Tausch: Wir waren in der Vergangenheit auch in Berlin und Leipzig tätig, haben uns aber mittlerweile dafür entschieden, im Südwesten unsere Kompetenz möglichst regional zu bündeln.

Ludwig: Man muss natürlich auch eines bedenken: An den großen Standorten, wo viel saniert wird wie Berlin, Leipzig oder Dresden gibt es zwar einen großen Markt, aber auch viele Mitbewerber. Bei unseren aktuellen Projekten, dem “Schlosscarrée Hepberg” in Ingolstadt und der “Rodensteinschule” in Bensheim an der Bergstraße haben wir dagegen ein Alleinstellungsmerkmal. Die Qualitätsstufen bei uns sind klar definiert, wir möchten gehobenen Wohnraum schaffen. An Standorten, an denen kein extremer Wettbewerb herrscht, ist dies besser umzusetzen.

Seite zwei: “Preise schnellen in die Höhe”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente wird offensichtlich konkreter

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant eine Grundrente für Geringverdiener. Erste Präzisierungen wurden jetzt bekannt. 

mehr ...

Immobilien

Extremer Schnee und Wind: So hält das Haus stand

Ob der extreme Sommer 2018 mit außergewöhnlich starken Gewittern und Stürmen, oder der heftige Wintereinbruch in Süddeutschland und Österreich zum Jahresanfang 2019 – die Angst vor Unwetterschäden am eigenen Haus wächst. Was Eigentümer tun sollten.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...