15. Dezember 2016, 11:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Real I.S. kauft Objekt in Paris

Die Real I.S. erwirbt für den Spezial AIF Real I.S. BGV VI von dem Europe Value Investors Fonds (EVI) der AEW die vollständig vermietete Büroimmobilie “Faubourg St. Martin” in Paris, Frankreich.

Paris Shutterstock 111362132-Kopie-2 in Real I.S. kauft Objekt in Paris

Real I.S. kauft für den Fonds BGV VI erstmals ein Objekt in Frankreich.

Mieter der rund 5.560 Quadratmeter Bürofläche ist “Leboncoin”, ein Kleinanzeigenportal der Firma Schibsted France. Die norwegische Muttergesellschaft Schibsted ist europaweit führend beim Aufbau und Betrieb von Online-Einkaufsplattformen. “Bei dem Objekt handelt es sich um eine attraktive Büroimmobilie mit offenen Galerien, einer geschossübergreifenden großflächigen Verglasung sowie sichtbarer Tragkonstruktion, die den Büroflächen ein modernes und loftartiges Erscheinungsbild verleihen”, sagt Georg Jewgrafow, Vorstandsvorsitzender der Real I.S. AG. “Zudem bietet das Investitionsobjekt einen großräumigen Flächenzuschnitt an, der in dem eher durch kleinteilige Mietflächen geprägten innerstädtischen Teilmarkt nur selten vorhandenen ist”, erklärt Jewgrafow. “Diese erste Transaktion des EVI in Frankreich bestätigt unsere Strategie, die Vermögenswerte unseres Portfolios aufzuwerten, um sie durch aktives Asset-Management in Core-Immobilien verwandeln zu können”, sagt Carsten Czarnetzki, Fund Manager von EVI.

Erstes Investment in Frankreich

Bei der Büroimmobilie “Faubourg St. Martin” handelt es sich um das zwölfte Investment des Fonds BGV VI. Es ist das erste Investment am Zielmarkt Frankreich und leistet damit in Bezug auf die Länderallokation einen zielgerichteten Beitrag. Zielregion des BGV VI ist der
Euro-Währungsraum mit einer Fokussierung auf Deutschland, Frankreich und die BeNeLuxStaaten. Bevorzugte Assetklassen sind Büro- und Handelsimmobilien, ergänzt durch Investmentchancen bei Logistikimmobilien und Budgethotels. Die Ausrichtung der BGV VI
liegt bei Core-/Core-Plus-Investments. Im Inland ist die BGV VI in den Städten Berlin, München, Bonn, Rostock sowie Buchholz bei Hamburg investiert. In den Niederlanden hält der Spezial-AIF Bayerische Grundvermögen VI mehrere Objekte in Amsterdam sowie eine
Logistikimmobilie in Moerdjik. Zudem kaufte der Fonds in Dublin, Irland Objekte an sowie in Brüssel, Belgien. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...