Trotz Pegida: Immobilienboom in Dresden

„Wir haben immer noch die Bodenhaftung. Bodenhaftung heißt, dass in Dresden der höchste Preis mit 5.200 Euro pro Quadratmeter aufgerufen wurde, und wenn man dann bedenkt, dass man zur Stunde in der 1-A-Lage in München durchschnittlich 18.000 Euro pro Quadratmeter bezahlt, dann haben wir noch richtig Luft“, so Ralf Leube, Immobilienentwickler aus Dresden. Wer derzeit eine Finanzierung anstrebt, egal, ob er in Dresden oder in München eine Wohnung kaufen oder ein Haus bauen möchte, sollte unabhängig vom Kaufpreis Kredite vergleichen, denn mit einem Kreditvergleich lässt sich so einiges an Geld sparen.

 

Die Mitpreise in Dresden sind seit 2011 kontinuierlich gestiegen
Infografik zu den Mietpreisen in Dresden. Bildquelle: eigene Darstellung

Betrachtet man die Durchschnittsquadratmeterpreise für Immobilien in ausgewählten Städten Deutschlands, liegen die Differenzen in der Regel nicht so weit auseinander wie im gerade genannten Beispiel, dennoch sind die Preisunterschiede von Dresden im Vergleich zu anderen deutschen Wohnzentren auch in diesem Fall deutlich zu erkennen. Soll heißen: Kaufen lohnt sich aktuell besonders in Dresden.

 

Stadt Quadratmeterpreise 2010 Quadratmeterpreise 2015
München 3.595 € 6.338 €
Freiburg 3.265 € 4.726 €
Stuttgart 2.773 € 4.394 €
Ingolstadt 2.351 € 4.057 €
Hamburg 2.751 € 3.929 €
Regensburg 2.667 € 3.849 €
Frankfurt am Main 2.811 € 3.833 €
Düsseldorf 2.447 € 3.810 €
Rosenheim 2.933 € 3.624 €
Erlangen 2.933 € 3.590 €
Dresden 1.409 € 2.565 €
Quelle: Statista.com/Wohnungsbörse.net

 

Betrachtet man die Preise der nachgefragtesten Wohngegenden innerhalb Dresdens, stellt man – je nach Lage des Stadtteils – eine deutliche Schwankung fest. So liegen die Quadratmeterpreise für eine Immobilie (Wohnung) zwischen 1.574 und 3.743 Euro. Es gilt also, sich vor dem Kauf einer neuen Immobilie über die jeweiligen Wohngegenden zu informieren.

 

Stadtteil Quadratmeterpreis/Wohnung
Albertstadt 1.574 €
Klotzsche 1.919 €
Leubnitz-Neuostra 1.932 €
Mickten 1.990 €
Leipziger Vorstadt 2.148 €
Naußlitz 2.156 €
Löbtau-Süd 2.216 €
Briesnitz 2.221 €
Reick 2.345 €
Löbtau-Nord 2.407 €
Striesen-Ost 2.415 €
Kleinpestitz/Mockritz 2.518 €
Pieschen-Nord/Trachenberge 2.531 €
Cotta 2.540 €
Gruna 2.563 €
Großzschachwitz 2.577 €
Strehlen 2.607 €
Tolkewitz/Seiditz-Nord 2.618 €
Gompitz/Altfranken 2.641 €
Pieschen-Süd 2.661 €
Bühlau/Weißer Hirsch 2.678 €
Striesen-West 2.681 €
Laubegast 2.700 €
Wilsdruffer Vorstadt/Seevorstadt-West 2.723 €
Kleinzschachwitz 2.907 €
Striesen-Süd 3.001 €
Südvorstadt-Ost 3.110 €
Plauen 3.184 €
Radeberger Vorstadt 3.300 €
Südvorstadt-West 3.448 €
Äußere Neustadt (Antonstadt) 3.461 €
Loschwitz/Wachwitz 3.682 €
Blasewitz 3.743 €
Quelle: Wohnungsbörse.net

 

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.