10. August 2017, 15:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ferienimmobilien: Preisboom an Deutschlands Küsten

Die Preise für Ferienimmobilien an den deutschen Nord- und Ostseeküsten sind nach einer Untersuchung von LBS Research in den vergangenen Jahren im Schnitt um fünf Prozent per annum gestiegen. Noch gebe es allerdings preiswerte Alternativen zu den teuren Hotspots.

Ferienimmobilien-sylt-hornum Shutt 483698266 in Ferienimmobilien: Preisboom an Deutschlands Küsten

Hornum auf Sylt: Die Nordseeinsel ist mit Abstand der teuerste Standort für Ferienimmobilien.

Immer mehr Deutsche zieht es im Urlaub an die heimischen Küsten. Viele spielen mit dem Gedanken, ein eigenes Feriendomizil oder einen Zweitwohnsitz an ihrem Lieblingsort zu erwerben.

Die wachsende Nachfrage hat jedoch zu kräftigen Preissteigerungen an den deutschen Nord- und Ostseeküsten geführt, so LBS Research. Eine aktuelle Marktanalyse in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut Empirica zeige, wo die höchsten Preise verlangt werden und wo es noch Alternativen gebe.

Für die Untersuchung wurden aktuelle Inserate ausgewertet, in denen Ferienhäuser und -wohnungen in den Landkreisen und kreisfreien Städten entlang der deutschen Küsten (ohne Hamburg und Bremen) angeboten werden. Dabei handle es sich überwiegend um Bestandsimmobilien, aber auch neue Objekte seien berücksichtigt worden.

Landkreis Nordfriesland am teuersten

Das Ergebnis der Analyse: Die teuerste Küstenregion ist der Landkreis Nordfriesland mit einem mittleren Preis von 3.400 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche, gefolgt von der kreisfreien Stadt Lübeck mit 2.900 Euro und dem Landkreis Vorpommern-Rügen mit 2.600 Euro pro Quadratmeter Ferienimmobilie.

Obwohl für die Ermittlung typischer Kaufpreise Ausreißer nach oben und unten bereits „abgeschnitten“ wurden, seien die Bandbreiten bei den Preisen teilweise extrem, so LBS Research. So steche Nordfriesland nicht nur mit den höchsten „Standardpreisen“ hervor, sondern auch mit den höchsten Spitzenpreisen: die teuersten 25 Prozent aller angebotenen Ferienobjekte seien mit mindestens 6.900 Euro pro Quadratmeter inseriert.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

News-lbs-10082017 in Ferienimmobilien: Preisboom an Deutschlands Küsten

Auf Platz zwei der Spitzenpreise folgt die kreisfreie Stadt Lübeck mit 4.200 Euro pro Quadratmeter, gefolgt von der kreisfreien Stadt Rostock und dem Landkreis Vorpommern-Rügen, wo ebenfalls Spitzenpreise von über 3.500 Euro verlangt werden.

An besonders beliebten Standorten liegen die Preise laut LBS Research mitunter deutlich über den für den jeweiligen Landkreis errechneten typischen Bandbreiten. Die teuersten Küstenstandorte finden sich auf den Nord- und Ostfriesischen Inseln.

Sylt ist Spitzenreiter

Spitzenreiter ist die Insel Sylt mit der Gemeinde Wenningstedt/Braderup. Dort würden als Standardpreis für Ferienimmobilien 8.300 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche verlangt.

„Ein Viertel aller angebotenen Objekte in Wenningstedt/Braderup war zuletzt sogar nicht unter 11.100 Euro pro Quadratmeter beziehungsweise nicht unter zwei Millionen Euro pro Ferienobjekt zu bekommen“, erläutern die Immobilienexperten von LBS Research.

Neben Sylt zählen auch Juist mit einem mittleren Preis von 8.200 Euro pro Quadratmeter, Norderney mit 7.100 Euro, Langeoog mit 6.400 Euro und Wyk auf Föhr mit 6.100 Euro zu den besonders hochpreisigen Inseln.

Seite 2: Geheimtipp Ostseeküste – selbst Preise auf Rügen noch gemäßigt

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Unwetterschäden an Autos und Häusern bisher bei 1,3 Milliarden Euro

Unwetter haben in den ersten sechs Monaten dieses Jahres Versicherungsschäden in Höhe von 1,3 Milliarden Euro an Wohnhäusern und Fahrzeugen angerichtet. “Gerade in Süddeutschland hatten Hagelkörner für viele Blechbeulen und Glasbruch gesorgt”, teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Montag mit.

mehr ...

Immobilien

Kriminelle nutzen Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Berlin für schweren Betrug

Angesichts einer neuen Betrugsmasche warnt der Mieterbund in der rbb-Sendung SUPER.MARKT davor, Kautionen oder Abstandszahlungen bereits vor Beginn des Mietverhältnisses zu leisten. Beides “zahlt man immer erst beim Einzug. Bloß keine Vorkasse akzeptieren”, betont Reiner Wild vom Berliner Mieterverein gegenüber dem Verbrauchermagazin des rbb.

mehr ...

Investmentfonds

NordLB: Finanzspritze verzögert sich – Umsetzung erst im 4. Quartal

Die Rettung der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) mit einer vereinbarten Milliarden-Finanzspritze verzögert sich. Wie das Institut am Donnerstagabend in Hannover mitteilte, kann die bisher für das 3. Quartal geplante Umsetzung der Kapitalmaßnahmen erst im 4. Quartal dieses Jahres erfolgen.

mehr ...

Berater

Studie zur IAA: Deutsche Twitter-Nutzer sind echte Autofans

Immer öfter beginnt die Suche nach einem fahrbaren Untersatz nicht im Autohaus, sondern auf Twitter. Hier tummeln sich Deutschlands Autofans, um sich über die neuesten Modelle zu informieren und auszutauschen. Zur Verdeutlichung: 62 Prozent der deutschen Twitter-Nutzer wollen stets über alle News der Autobranche auf dem Laufenden bleiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Speziell für Stiftungen und institutionelle Anleger: Vollregulierter Zweitmarktfonds mit günstigem Risikoprofil

Die Bremer Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Fondshaus bringt nach einer Reihe von Publikums-AIF erstmals einen Spezial-AIF für Stiftungen und institutionelle Anleger heraus. Neben sogenannten semiprofessionellen Anlegern können sich auch institutionelle Investoren ab einer Summe von 200.000 Euro am Spezial-AIF beteiligen.

mehr ...

Recht

4,9 Millionen Ermittlungsverfahren: Jedes Dritte betraf 2018 Vermögens- und Eigentumsdelikte

Im Jahr 2018 schlossen die Staatsanwaltschaften in Deutschland 4,9 Millionen Ermittlungsverfahren in Strafsachen ab. Das waren rund 81 000 beziehungsweise 1,7 % mehr als 2017. Die Ermittlungsverfahren wurden überwiegend von Polizeidienststellen an die Staatsanwaltschaften übergeben (81,6 %), teilt das Statistische Bundesamt mit.

mehr ...