1. August 2017, 11:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilien-Investoren fordern Berücksichtigung von Umweltstandards

Nach Meinung von LaSalle Investment Management werden Umweltfaktoren in den kommenden Jahren verstärkt Einfluss auf die finanzielle Performance von Immobilienportfolios nehmen. Zur weiteren Maximierung von Renditen werden Investoren ihren Fokus sehr viel mehr als heute auf grüne Gebäude legen müssen. 

Green-Buildings in Immobilien-Investoren fordern Berücksichtigung von Umweltstandards

Gebäude mit energiesparender Fassade: Green Buildings werden künftig eine bedeutendere Rolle bei Investoren spielen.

Die Untersuchung zeigt, dass grüne Eigenschaften von Gebäuden weniger Risiken bergen und deswegen höhere Preise gerechtfertigt sind. Folglich können Investoren bei grünen Objekten um bis zu 65 Basispunkte niedrigere Renditen akzeptieren als bei “nicht-grünen” Gebäuden.

Umwelteigenschaften im Fokus

Die untersuchten Umwelteigenschaften beinhalten Energieeinsparungsmaßnahmen, Reduzierung der CO2-Bilanz, Wasser- und Abfallrecycling sowie Green Building Ratings, die Nachhaltigkeit bei der Gebäudegestaltung und im Management fördern. Folgend die Faktoren, die eine geringere Rendite rechtfertigen und dennoch mit Vorteilen für Investoren verbunden sind:

  • Einfachere und günstigere Finanzierung von grünen Gebäuden.
  • Grüne Gebäude gelten als etwas liquider als normale Immobilien.
  • Die Untersuchung dokumentiert ein niedrigeres Leerstandsrisiko von grünen Gebäuden
  • Geringeres Risiko großer Investitionen, um nachhaltigen Gebäudestandards zu entsprechen oder das Gebäude neu zu positionieren.
  • Die Untersuchung legt nahe, dass grüne Gebäude eher Mieter mit hoher Bonität anziehen.
  • Nachhaltig gemanagte Gebäude erzielen langfristig eine bessere Performance.

“Die steigende Nachfrage nach Nachhaltigkeits- und Resilienzeigenschaften bei Gebäuden ist sowohl auf regulatorische Einflüsse als auch auf Marktkräfte zurückzuführen. Solche Faktoren sollten im Rahmen von Investitionsanalysen von Portfolios und Immobilien vermehrt berücksichtigt werden”, so Jacques Gordon, LaSalle’s Global Head of Research & Strategy.

Anforderungen der Investoren in Sachen Umweltfreundlichkeit wachsen

Der Studie zufolge sind nur wenige Investoren bereit, auf Erträge zu verzichten beziehungsweise Risiken zu erhöhen, um die Umweltfreundlichkeit ihrer Gebäude zu verbessern. Die Studie zeigt allerdings auch, dass ein wachsender Anteil an Investoren von Fondsmanagern und REIT-CEOs fordert, über Fortschritte bei der Erstellung und Erfüllung von Umwelt- und Nachhaltigkeitszielen informiert zu werden. Laut der Studie verstärkt sich durch veröffentlichte Nachweise der Zusammenhänge bei Investoren mehr und mehr die Auffassung, dass Investitionen in Nachhaltigkeit oft die finanzielle Performance auf Asset- und Portfolioebene verbessern.

Seite zwei: Nachhaltigkeit wird wichtiges Entscheidungskriterium

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Spahn schließt höhere Beiträge zur Pflegeversicherung nicht aus

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn schließt nicht aus, den Pflegeversicherungsbeitrag stärker anzuheben als bisher geplant. Ihm zufolge halten die Pflegekassen eine Erhöhung um 0,5 Beitragssatzpunkte zum 1. Januar 2019 für notwendig.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeimmobilien: Umsatzrekord am Logistikmarkt

Das erste Halbjahr am deutschen Lager- und Logistikimmobilienmarkt war mit 3,4 Millionen umgesetzten Quadratmetern das stärkste seit Aufzeichnungsbeginn und übertraf das Vorjahresergebnis um 17 Prozent. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des Immobiliendienstleisters CBRE.

mehr ...

Investmentfonds

Wettbewerb der Internet-Giganten

Die Konkurrenz unter den größten Internet-Unternehmen wächst. Das liegt auch daran, dass sie nicht mehr die Favoriten unter den Technologie-Werten sind. Noch unterschätzen viele Anleger, dass die Renditen unter dieser Entwicklung sinken werden. Gastbeitrag von Hyun Ho Sohn, Fidelity

mehr ...

Berater

Chef der Londoner City: Brexit-Whitepaper ist enttäuschend

Der Lord Mayor der City of London, Charles Bowman, ist enttäuscht von den Plänen der britischen Regierung für die künftigen Beziehungen zur Europäischen Union nach dem Brexit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vermögensanlagen: So geht es nach dem P&R-Schock weiter

Die Pleite des Container-Marktführers P&R und die EEG-Reform haben dem Segment der Vermögensanlagen-Emissionen zugesetzt. Doch die verbleibenden Anbieter bleiben erstaunlich gelassen. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...