Anzeige
6. Juni 2018, 13:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Scout24 gelingt Sprung in den M-Dax

Scout24 wird nach Angaben der Deutschen Börse am 18. Juni 2018 in den M-Dax aufsteigen. Das Unternehmen betreibt unter anderem den Marktplatz Immobilienscout24 und das Portal Autoscout24. Der Streubesitz der Aktien liegt bei fast 100 Prozent.

Greg-Ellis3 in Scout24 gelingt Sprung in den M-Dax

Greg Ellis, Scout24: “Stolz auf den Aufstieg in die nächste Börsen-Liga.”

Scout24 habe sich mit den in den vergangenen Monaten kontinuierlich gestiegenen Börsenumsätzen seiner Aktien sowie mit seiner Marktkapitalisierung für den M-Dax qualifiziert (Fast Entry). Damit wird das Unternehmen weniger als drei Jahre nach dem Börsengang in den Index der 50 größten Unternehmen unterhalb des Dax aufgenommen.

„Scout24 präsentiert sich in bester Verfassung. Mit Rekordwerten bei Umsatz und Ergebnis sowie einer hohen Finanzkraft, die unser nachhaltiges Wachstum trägt, sind wir hervorragend aufgestellt. Nach erfolgreicher Diversifizierung der Finanzierung und erster Dividendenausschüttung sind wir stolz auf den Aufstieg in die nächste Börsen-Liga“, sagt Greg Ellis, CEO von Scout24.

Aufnahme in M-Dax wird Bekanntheit weiter steigern

„Die Aufnahme in den M-Dax war bereits beim Börsengang unser erklärtes Ziel. Mit Blick auf die notwendige Marktkapitalisierung haben wir uns bereits seit Ende Januar 2016 für den Index qualifiziert. Nun haben wir auch den erforderlichen Börsenumsatz für diesen Sprung erreicht. Die Mitgliedschaft im M-Dax wird der Bekanntheit und der Entwicklung unserer Aktie, und damit auch unseren Aktionären, sehr zugute kommen“, sagt Christian Gisy, CFO von Scout24.

Scout24 ist seit dem 1. Oktober 2015 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Seit Dezember 2015 ist die Aktie im S-Dax gelistet. Nachdem der Finanzinvestor Hellman & Friedman Mitte Februar 2018 sein letztes Aktienpaket veräußert hat, liegt der Streubesitz der Scout24-Aktien bei nahezu 100 Prozent. (bk)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Axa hält Überschussbeteiligung konstant bei 2,9 Prozent

Die Axa Lebensversicherung AG und ihre Tochter, die DBV Deutsche Beamtenversicherung Lebensversicherung, haben als erste Lebensversicherer die Überschussbeteiligung für das Jahr 2019 veröffentlicht. Laut Unternehmensangaben bleibt die laufende Verzinsung bei 2,9 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise entwickeln sich extrem unterschiedlich

Im vergangenen Jahr haben sich die Wohneigentumspreise in Deutschland überaus heterogen und weitestgehend verhaltener als im Vorjahr entwickelt. Das vermeldet aktuell der Immobilienverband IVD.

mehr ...

Investmentfonds

Raum für eine staatliche Kryptowährung?

Schweden plant, im nächsten und übernächsten Jahr die e-krona einzuführen. Darüber, ob man eine von der Zentralbank initiierte Kryptowährung braucht, sprachen Kerstin af Jochnick von der schwedischen Zentralbank und Professor Sandner von der Frankfurt School of Finance. Die ersten Eindrücke vom Faros Institutional Investors Forum.

mehr ...

Berater

JDC verkündet Kooperationsabsicht und will weiter wachsen

Die Jung, DMS & Cie. Pool GmbH, Tochter der JDC Group AG, und die Bavaria Wirtschaftsagentur GmbH, ein Unternehmen der Bayerischen Motoren Werke AG (BMW) unterzeichnen Absichtserklärung zur Kooperation. Das wurde während eines Pressegesprächs in Frankfurt bekannt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Noch immer Prozesse rund um die Göttinger Gruppe anhängig

Die Pleite der Securenta/Göttinger Gruppe im Jahr 2007 beschäftigt noch immer die Gerichte. Das belegt ein aktueller Beschluss des BGH: Er hatte in Zusammenhang mit einer überlangen Verfahrensdauer eines der Prozesse zu entscheiden. 

mehr ...

Recht

Et hätt noch immer jot jejange: Wirtschaft unvorbereitet auf Brexit

Laut Theresa May ist der Gordische Knoten bei den Brexit-Verhandlungen durchschlagen. Ob der Kompromiss das britische Parlament passiert, darf bezweifelt werden, bringen sich doch Mays Gegner bereits in Position.

mehr ...