Swiss Life Asset Managers meldet Wachstum im Immobiliengeschäft

Der Vermögensverwalter Swiss Life Asset Managers zieht eine positive Bilanz für sein Immobiliengeschäftsjahr 2017. In diesem Zeitraum realisierte das Unternehmen europaweit Immobilientransaktionen in der Höhe von rund 3,9 Milliarden Euro.

Stefan Mächler, Swiss Life AM: „Sämtliche Immobilieneinheiten haben zur positiven Entwicklung beigetragen.“

Im Rahmen der Aktivitäten in den Kernmärkten Schweiz, Deutschland, Frankreich und Grossbritannien heraus wurden 2017 Wohn- und Gewerbeimmobilien in Höhe von insgesamt rund 2,9 Milliarden Euro erworben. Den Ankäufen stehen für den gleichen Zeitraum Veräusserungen von Wohn- und Gewerbeimmobilien von rund  einer Milliarde Euro gegenüber. Insgesamt verwaltete Swiss Life Asset Managers europaweit per Ende 2017 Immobilien im Wert von 69,2 Milliarden Euro.

Einzel- und Portfoliokäufe im Fokus

Das Immobilienakquisitionsgeschäft war 2017 geprägt von Einzel- und Portfolioankäufen für von Swiss Life Asset Managers bewirtschaftete Anlagegefässe wie auch für das Immobilienportfolio der Versicherungsgesellschaften von Swiss Life. Die Mehrheit der Akquisitionen von rund 2,9 Milliarden Euro entfiel auf die Nutzungsklassen Einzelhandel und Wohnen. Während über 1,2 Milliarden Euro in Einzelhandelsimmobilien flossen, wurden für knapp eine Milliarde Euro Wohnimmobilien erworben.

Stefan Mächler, Group CIO von Swiss Life, sagt: „Sämtliche Immobilieneinheiten haben zur positiven Entwicklung unserer Ergebnisse beigetragen. Wir haben unsere Fondsproduktpalette für institutionelle und private Anleger 2017 länderübergreifend ausgebaut und ermöglichen so unseren Kunden einen einzigartigen Zugang zum europäischen Immobilienmarkt. Das Umfeld bleibt aber nach wie vor anspruchsvoll, da wir uns weiterhin in einem Niedrigzinsumfeld bewegen, wenngleich der europäische Immobilienmarkt 2017 gegenüber dem Vorjahr nicht mehr so stark gewachsen ist und die Transaktionsvolumina leicht rückläufig sind.“

Schweiz: Qualitatives Portfoliowachstum im Fokus

In der Schweiz strebt Swiss Life Asset Managers einen weiteren schrittweisen Ausbau des Immobilienbestandes an. Dies erfolgt durch Kauf von Liegenschaften mit hoher Lagequalität und ausgezeichneten Objekteigenschaften in den Nutzungsklassen Wohnen, Büro und Verkauf. Zusätzlich richtet sich der Investitionsfokus auf Nischensegmente mit hohem Wachstumspotenzial wie Gesundheitsimmobilien, Studentenwohnheime und Co-Working-Flächen. Des Weiteren lancierte Swiss Life Asset Managers Ende 2017 einen ausschließlich für qualifizierte Anleger erwerbbaren Immobilienfonds, der in hochwertige Immobilien in europäischen Grossstädten und Regionalzentren investiert.

Frankreich: Pan-europäischen Einzelhandelsimmobilienfonds und ersten SCPI-Immobilienpublikumsfonds aufgelegt

Im letzten Jahr legte Swiss Life Asset Managers acht neue Fonds auf, davon einen ausschließlich für institutionelle Investoren in Frankreich erwerbbaren paneuropäischen Einzelhandels-immobilienfonds sowie den ebenfalls nur für französische Investoren erwerbbaren ersten SCPI-Immobilienfonds auf. Der Immobilienpublikumsfonds richtet sich an französische Privatanleger und investiert in französische und deutsche Betreiberimmobilien wie Hotels oder Healthcare-Objekte.

Seit zwei: Strategien für Deutschland und UK

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.