26. April 2019, 14:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Tempo als Erfolgsfaktor

Immobilienkäufer in Ballungsgebieten werden in der Regel eher beneidet als bemitleidet.
 Doch leicht haben sie es nicht. Für den Traum vom Eigenheim oder das passende Kapitalanlageobjekt müssen sie in der Regel lange suchen.

Teil Eins des Gastbeitrags von Dr. Matthias Sattler und Fidelius Möst, Berg Lund & Company

Baufinanzierung: Tempo als Erfolgsfaktor

Hauskauf auf dem Online-Weg? Viele Prozesse lassen sich standardisieren und schneller machen.

Wurde das Betongold gefunden, muss es 
bei der Baufinanzierung schnell gehen. Verkäufer behalten in einem hitzigen Markt die Oberhand und geben die Taktung des Kaufprozesses vor. Die Finanzierung darf deshalb nicht zum Stolperstein werden.

Schnelligkeit und Verbindlichkeit sind Kernanforderungen an Banken und Sparkassen: Kreditinstitute, welche für einen Beratungstermin, Antragsprüfung und Kreditentscheidung mehrere Tage benötigen, scheiden für entschlossene Käufer aus, selbst wenn sie dem Kunden bessere Konditionen offerieren könnten.

Der Zeitdruck von Immobilienkäufern wird also an Banken durchgereicht. “Time to credit” geistert als entscheidender KPI durch die Managementebenen aller Kreditinstitute.

Bewährte Lösungen sind gefragt

Der Schlüssel zur Minimierung der “time to credit” liegt – wie soll es anders sein – in der Digitalisierung. End-to-End digitalisierte Kreditprozesse gelten als Klimax der Entwicklung.

Die Prozesse werden von der initialen Beratung bis zur Archivierung der Verträge “digital designed”. Klingt gut, ist aber in der Umsetzung unbestreitbar schwer. Die Befürchtung, durch radikale Prozessveränderungen die wichtige Ertragssäule Baufinanzierung zur Erosion zu bringen, ist hoch.

Bewährte Lösungen für den End-to-End digitalisierten Baufinanzierungskreditprozess sind also gefragt. Es gibt aber bereits erprobte Digitalisierungsmöglichkeiten für die zentralen Schritte des Baufinanzierungsprozesses und schon geebnete Wege für die Weiterentwicklung der Immobilienfinanzierung.

Seite zwei: Immobilienkäufer immer online-affiner

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Immobilien

Wo Eigentumswohnungen am schnellsten verkauft sind

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen ist ungebrochen. Ein Indiz dafür ist die durchschnittliche Vermarktungszeit, die Immoscout24 für ganz Deutschland untersucht hat. Wo die Objekte besonders schnell weg sind

mehr ...

Investmentfonds

Oddo BHF AM verstärkt sich in Deutschland und Österreich

Zwei erfahrene Vertriebsexperten verstärken das Wholesale-Team für Publikumsfonds von Oddo BHF Asset Management in Deutschland und Österreich.

mehr ...

Berater

Handelsvertreter: Freistellungsvereinbarungen vertraglich sauber regeln

Auch bei Handelsvertretern kommt es immer wieder zu Freistellungen bei gekündigten Verträgen. Sie sollten aber darauf achten, dass die Regelungen wirtschaftlich nicht zu ihrem Nachteil ausfallen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Recht

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...