15. Juli 2019, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baugenehmigungen: Handfeste Maßnahmen notwendig

Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) wurde von Januar bis Mai 2019 in Deutschland der Bau von insgesamt 136 300 Wohnungen genehmigt. Dies seien 2,4 Prozent weniger Baugenehmigungen als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Zahl der genehmigten Mehrfamilienhäuser sei sogar um 4,1 Prozent gesunken.

Wohnungsneubau in Baugenehmigungen: Handfeste Maßnahmen notwendig

„Die neuesten Zahlen aus dem Statistischen Bundesamt zeigen einmal mehr: Wir brauchen endlich handfeste Maßnahmen zur Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum“, sagt Klaus-Peter Hesse, Sprecher der Geschäftsführung beim ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft.

“Wertvolle Ansätze der Baulandkommission müssen auch umgesetzt werden”

Bürokratische Stolpersteine müssen abgebaut und die Digitalisierung in den Bauämtern vorangetrieben werden, zitiert der ZIA Klaus-Peter Hesse in einer Pressemitteilung.

“Insbesondere für Kommunen würde mit der Digitalisierung eine deutliche Entlastung einhergehen – in Zeiten des Fachkräftemangels ein ganz entscheidender Faktor. Die wertvollen Ansätze aus der Baulandkommission müssen jetzt auch konsequent umgesetzt werden, um das Planen und Bauen zu beschleunigen und Bauland zu mobilisieren.”, sagt der Sprecher der Geschäftsführung beim ZIA weiter.

“Sehen wir hoffentlich auch bald positivere Zahlen aus dem statistischen Bundesamt”

Weitere Regulierungsideen stünden gemeinsamen Zielen im Weg, kritisiert er die Politik der Bundesregierung weiter.

“Sämtliche Prozesse rund um die Grundstücksvergabe, die Baulandausweisung und die Baugenehmigungs- und Planungsverfahren müssen vereinfacht werden. Dann sehen wir hoffentlich auch bald positivere Zahlen aus dem Statistischen Bundesamt“, so Hesse in derselben Pressemitteilung abschließend.

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...