Gemeindebund-Chef fordert Steuererleichterungen gegen Wohnraumnot

Gemeindebunds-Chef Gerd Landsberg hat Steuererleichterungen für Verkäufer von Bauland und für Vermieter gefordert, um den Wohnungsbau und das Wohnungsangebot zu steigern.

„Baulandaktivierung ist das A und O. Doch viele Landwirte verkaufen keine Grundstücke, weil sie den Erlös komplett versteuern müssen“, sagte Landsberg der Düsseldorfer Rheinischen Post.

„Hier könnte man ansetzen: Wer Bauland verkauft, wird steuerlich begünstigt, indem etwa der Erlös nicht mehr dem Betriebsvermögen zugerechnet wird“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes.

„Auch Vermieter, die bei der Miete unter dem Mietspiegel bleiben, sollte man steuerlich begünstigen“, forderte Landsberg. „Für die Mieteinnahmen könnte die Einkommensteuer entfallen“, sagte er anlässlich des Deutschen Mietertags in Köln.

 

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.