18. Juni 2019, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Innovationsstandort Hamburg: Die Hansestadt hat noch Potenzial

 „Hamburg holt auf im Innovationsrennen der Metropolen. Der Strukturwandel von der Hafen- zur Wissenschafts- und Innovationsstadt ist in vollem Gange“, sagt Richard Winter, Regional Manager Hamburg bei JLL. „Excellenzprojekte der Universität, Desy und insbesondere die Planung der Zukunftsstadt auf dem Kleinen Grassbrook führen Hamburg dynamisch nach oben.“ Aktuell liegt die Hansestadt im JLL-Report „Innovation Geographies“ auf Platz 45.

Hamburg in Innovationsstandort Hamburg: Die Hansestadt hat noch Potenzial

„Hamburg hat in Sachen Innovation bereits deutlich gepunktet. So ist die Stadt im vergangenen Jahr beispielsweise Finalist im iCapital Award der Europäischen Union gewesen“, sagt Winter. Mit dem Preis werden europäische Städte ausgezeichnet, die am besten technische Innovationen einsetzen, um das Leben ihrer Bürger zu verbessern. Winter: „Die Hansestadt hat sich 2018 das erste Mal beworben und ist gleich zu einer von sechs führenden Innovationsmetropolen Nordeuropas gekürt worden.“

6,5 Prozent des deutschen Investmentvolumens gingen nach Hamburg

Laut JLL-Report stehen innovationsorientierte Städte mit vielen hochqualifizierten Arbeitskräften bei Immobilieninvestoren ganz oben auf der Einkaufsliste. 37 Prozent des gesamten Transaktionsvolumens entfielen in den vergangenen zehn Jahren auf die neun „Global Leaders“, die weltweit führenden Metropolen im Bereich Innovation und Talent-Pool.

Auf dem Hamburger Gewerbeimmobilienmarkt sind in den vergangenen drei Jahren (per Ende März 2019) runde 12 Milliarden US-Dollar (10,6 Milliarden Euro) investiert worden. Winter: „Das sind 6,5 Prozent des gesamten deutschen Investmentvolumens. Nur Frankfurt (11,4%), Berlin (10,7%) und München (8,7%) haben besser abgeschnitten.“

JLL nahm 109 Städte unter die Lupe

Weltweit 109 Städte hat JLL hinsichtlich ihrer Innovationsfähigkeit und der Stärke ihres Talent- Pools analysiert. Die Innovationskraft wird dabei anhand der Höhe der ausländischen Direktinvestitionen in die Hightech-Industrie, Forschungs- und Entwicklungsausgaben, die Zahl der erteilten Patente und die Venture-Capital-Aktivität gemessen.

Die Stärke des Talent-Pools einer Stadt bewertet JLL anhand ihrer demografischen Entwicklung, der Qualität der Hochschuleinrichtungen, des Anteils der Menschen mit einem Bachelor-Abschluss und des Anteils der Beschäftigten in Hightech-Branchen.

Seite 2: Was Sie über den Innovationsstandort wissen sollten

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Thomas-Cook-Kunden sollen Ansprüche beim Insolvenzverwalter anmelden

Das Justizministerium hat Pauschalreise-Kunden der insolventen Thomas Cook aufgefordert, ihre Ansprüche nicht nur bei der Versicherung, sondern auch beim Insolvenzverwalter anzumelden. Das sei Voraussetzung dafür, das versprochene Geld vom Bund zu erhalten, teilte das Ministerium am Freitag mit.

mehr ...

Immobilien

Neues Finanzierungskonzept: Sorgenfrei im Alter

Viele Menschen möchten sich im Rentenalter Wünsche und Träume erfüllen. Die notwendigen Geldmittel stecken dabei oftmals im Eigenheim fest. Um sich mithilfe der Immobilie den Lebensabend zu finanzieren, gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Welche das sind und welche Vor- und Nachteile sie bieten, zeigt der Vergleich der Immobilienverkaufsmodelle.

mehr ...

Investmentfonds

London: Werden keine “Empfänger von EU-Regeln” nach Brexit

Unternehmerverbände in Großbritannien zeigen sich vor dem Brexit besorgt. Sie fürchten hohe Kosten durch Handelsbarrieren und warnen vor Preiserhöhungen für britische Verbraucher. Doch ihre Forderungen angesichts der Befürchtungen finden beim Finanzminister kein Gehör.

mehr ...

Berater

Sonntagsfrage unter Vermittlern: FDP siegt, SPD ohne Chance

Bei Finanzvermittlern steht weiterhin die FDP in der Gunst ganz oben, wenn es um die nächste Bundestagswahl geht. Das hat das 12. AfW-Vermittlerbarometer im November 2019 mit über 1.500 teilnehmenden Vermittlern ergeben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Habona erreicht Vollinvestition des Einzelhandelsfonds 06

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen Einzelhandelsfonds 06 zum Jahresende 2019 sechs weitere Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 44 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von circa 19.500 Quadratmetern erworben.

 

mehr ...

Recht

Winzerverband schlägt Schadenersatz statt Strafzölle auf Wein vor

Statt der Strafzölle auf Wein sollte die Bundesregierung den USA nach einem Vorschlag des Weinbauverbands Rheinhessen eine Schadenersatzzahlung anbieten. “Die deutsche Politik sollte jetzt unkonventionelle Lösungen anstreben”, erklärte Verbandspräsident Ingo Steitz.

mehr ...