13. März 2019, 07:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swiss Life AM meldet Erfolgsjahr

Swiss Life Asset Managers zieht eine positive Bilanz für sein Immobiliengeschäft in 2018. Im vergangenen Jahr realisierte der Vermögensverwalter europaweit Immobilientransaktionen in Höhe von knapp zehn Milliarden Euro.

Stefan M Chler RGB in Swiss Life AM meldet Erfolgsjahr

Stefan Mächler, Swiss Life: “Fondspalette 2018 noch konsequenter an den Kunden-Bedürfnissen ausgerichtet.”

Aus den Märkten Schweiz, Frankreich, Deutschland und Grossbritannien heraus wurden 2018 Wohn- und Gewerbeimmobilien in Höhe von insgesamt rund  7,6 Milliarden Euro erworben. Den Ankäufen stehen für 2018 Veräusserungen von Wohn- und Gewerbeimmobilien von rund 1,9 Milliarden Euro gegenüber. Rund 500 Millionen Euro flossen in Projektentwicklungen. Insgesamt verwaltet Swiss Life Asset Managers europaweit per Ende 2018 Immobilien im Wert von 81 Milliarden Euro.

Das Immobilienakquisitionsgeschäft war 2018 geprägt von Ankäufen für von Swiss Life Asset Managers bewirtschaftete Anlagegefässe und das Immobilienportfolio der Versicherungsgesellschaften von Swiss Life. Die Hälfte der getätigten Akquisitionen entfiel auf die Nutzungsklassen Wohnen und Büro. In gemischtgenutzte Objekte sowie Industrie- und Logistikgebäude flossen weitere 31 Prozent des gesamten Investitionsvolumens.

“Wir konnten unser Immobiliengeschäft 2018 in einem sehr kompetitiven Markt über alle Länder und Nutzungsklassen ausbauen. Aufgrund der anhaltend attraktiven Risikoprämien ist das Interesse institutioneller Investoren an Immobilien weiterhin hoch. Wir haben unsere Fondsproduktpalette 2018 noch konsequenter an den Bedürfnissen dieser Kunden, aber auch denen privater Investoren ausgerichtet. Damit möchten wir ihnen einen einzigartigen Zugang zum europäischen Immobilienmarkt bieten”, sagt Stefan Mächler, Group CIO von Swiss Life.

Europäische Immobilienprodukte bedienen steigende Nachfrage institutioneller Investoren

Für die Nachfrage institutioneller Investoren nach europäischen Anlagelösungen bietet Swiss Life Asset Managers geografisch und sektoriell diversifizierte Immobilien-Anlagen in unterschiedlichen Sektoren und Risikoklassen. Zu aktuellen Initiativen zählt neben dem neu lancierten Hotel-Immobilienfonds auch ein Immobilienfonds, der in Einzelhandelsobjekte investiert. Daneben plant Swiss Life Asset Managers einen europäischen Gesundheitsimmobilienfonds sowie einen europaweiten thematischen Investmentansatz mit Core-/Core-Plus-Renditen. Dieser investiert in europäischen Metropolen und Regionalzentren und berücksichtigt soziökonomische Trends wie Infrastruktur, demografischer Wandel und Technologie als Treiber der Immobiliennachfrage.

Beos startet erfolgreich unter dem Dach von Swiss Life Asset Managers

Die seit 2018 zu Swiss Life Asset Managers gehörende BEOS AG erzielte im vergangenen Jahr das höchste Transaktionsvolumen in der Unternehmensgeschichte. Dies ist unter anderem auf den Erwerb des “Laetitia”-Portfolios mit 32 Unternehmensimmobilien zurückzuführen. Diese bilden das Startportfolio für den 2018 über die Swiss Life KVG aufgelegten “Beos Corporate Real Estate Fund Germany IV” (CREFG IV), der ein geplantes Fondsvolumen von  1,1 Milliarden Euro hat. Bei den Verkäufen war ebenfalls ein Portfolio-Deal prägend: Im Rahmen des planmässigen Exits des 2010 aufgelegten “Beos Corporate Real Estate Fund Germany I” erwarb die Helaba Invest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH den regulierten offenen Immobilienspezialfonds in Form eines Anteilscheingeschäfts für mehrere deutsche institutionelle Investoren. Das Management der 21 Fondsimmobilien verantwortet weiterhin die Beos AG.

Corpus Sireo war 2018 insbesondere mit Immobilien-Projektentwicklungen erfolgreich. In Berlin-Adlershof wurde der “Allianz Campus” mit insgesamt 60.000 Quadratmetern Bürofläche fertiggestellt. Zudem wurden deutschlandweit unbebaute oder bebaute Grundstücke zum Neubau oder zur Revitalisierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien erworben, darunter die Quartiersentwicklung für fast 10.000 Menschen “Cologneo I” in Köln für einen offenen Immobilien-Spezialfonds für deutsche institutionelle Investoren. Zu den grösseren Ankäufen des Jahres 2018 zählen der Premium-Bürokomplex “Oskar” in München sowie das Büroquartier «Marximum» in Wien.

Investments für Healthcare-Fonds

Auch für die Healthcare-Spezialfonds, deren Gesamtvolumen derzeit fast 400 Millionen Euro beträgt, erwarb Corpus Sireo eine Seniorenresidenz in Brandenburg sowie Ärztehäuser in Bremen und Neumarkt in Bayern. Bei den Verkäufen war ein Co-Investment-Deal prägend. Hier wurde eine Mehrheitsbeteiligung an dem deutschen Value-Add- Büroportfolio «Artemis» an die libanesische SFO Group übertragen. Corpus Sireo bleibt Asset Manager des Portfolios. Der deutsche offene Immobilienpublikumsfonds “Living + Working” hält nun zwölf Immobilien in drei Ländern mit einem Investitionsvolumen von mehr als 300 Millionen Euro. Er investiert in europäische Wohn- und Gesundheitsimmobilien sowie Büro- und Einzelhandelsimmobilien. (fm)

Foto: Swiss Life

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Digital Week by CASH.: 11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Stadionnähe im Vergleich

Ab heute rollt der Ball wieder über den grünen Rasen: Die Bundesliga startet Corona-bedingt verzögert – statt wie geplant schon im August. Immoscout24 hat hierfür die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen rund um die Fußball-Stadien von Berlin, Bremen, Hamburg und Leipzig untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Grün hat viele Schattierungen

Nachhaltiges Anlegen ist facettenreich. Die Spanne der Strategien reicht dabei von diversifizierten Ansätzen mit einem grünen Twist bis hin zu Strategien, die das Erreichen der Pariser Klimaziele anvisieren. Heute gibt es für annähernd jede Grünschattierung das passende Indexprodukt. Ein Beitrag von Hermann Pfeifer, Leiter Amundi ETF, Indexing & Smart Beta, Deutschland, Österreich und Osteuropa

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lutz Kohl wechselt in die Geschäftsführung der HKA 

Mit Wirkung vom 9. September 2020 wurde Lutz Kohl (54) zum Mitglied der Geschäftsführung der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH berufen, der KVG der Immac. Mit seiner Bestellung wird das Führungsteam der HKA um Geschäftsführer Tim Ruttmann planmäßig erweitert.

mehr ...

Recht

Fondsbranche weist BaFin-Kritik zurück

Der deutsche Fondsverband BVI weist die Kritikder BaFin an den Fondsanbietern entschieden zurück, dass die Umsetzung der neuen Liquiditätswerkzeuge (Rücknahmegrenzen, Swing Pricing, Rücknahmefristen)bei ihnen in den Hintergrund gerückt sei, je weiter die Kursturbulenzen im März zurückliegen.

mehr ...