2. Oktober 2019, 12:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Warburg erwirbt weiteres Objekt für Individualfonds

Die Warburg-HIH Invest Real Estate kauft das River Garden 1 in Prag per Share Deal. Das Bürogebäude mit einer Gesamtmietfläche von 19.000 Quadratmetern und zusätzlich 1.300 Quadratmetern Terrassenfläche wird in den Individualfonds eines deutschen Investors eingebracht.

Prague-River-Garden-1-copyright-LaSalle-Investment-Management in Warburg erwirbt weiteres Objekt für Individualfonds

Das Objekt ist aktuell zu 90 Prozent vermietet.

Neben flexiblen Büroflächen auf sechs Etagen bietet das 2012 errichtete Objekt etwa 2.200 Quadratmeter Einzelhandelsfläche. River Garden 1 liegt im Prager Stadtteil Karlín und wurde als Multi-Tenant-Bürogebäude entwickelt. Es ist aktuell zu 90 Prozent vermietet.

„Für die noch ungenutzte Leerfläche erwarten wir zeitnah die Unterzeichnung eines Mietvertrages mit einem internationalen Technologieunternehmen“, sagt Matthias Brodeßer, Head of Transaction Management International der Warburg-HIH Invest.

Unmittelbare Nähe zur Moldau

Hauptmieter im River Garden 1 ist Automatic Data Processing (ADP), eines der weltweit größten unabhängigen IT-Service-Unternehmen. Weitere Mieter sind Monster Worldwide, Creditinfo, Unilever und Shoptet. Die durchschnittliche Mietvertragslaufzeit liegt bei 4,3 Jahren und damit nahe der ortsüblichen Laufzeit von fünf Jahren. Verkäufer ist LaSalle Investment Management. Die Immobilie befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Moldau mit sehr guter Anbindung an den ÖPNV sowie an die Prager Innenstadt.

Brodeßer: „Der Standort ist insbesondere bei jungen Leuten beliebt. Das historisch als Industrie- und Wohnviertel bekannte Karlín hat sich in den vergangenen zehn Jahren dynamisch entwickelt. Im Ergebnis hat sich die Immobilie auch im ersten Nachvermietungszyklus sehr gut im Wettbewerbsumfeld behauptet. Mit dem Ankauf setzen wir unsere Osteuropastrategie für institutionelle Investoren aus Deutschland und Übersee konsequent um.“

Foto: LaSalle Investment Management

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Next new normal – Wie Corona die Assekuranz nachhaltig verändert

Ziemlich unvorbereitet hat die Corona-Pandemie im März 2020 die Assekuranz getroffen. Seitdem laufen die Geschäfte – in wirtschaftlich unsicheren Zeiten und unter komplett neuen Rahmenbedingungen. Wie gut das den Versicherern gelingt, zeigt eine aktuelle Studie der Versicherungsforen Leipzig.

mehr ...

Immobilien

Bestandsmieten wachsen stärker als Neuvertragsmieten

Der F+B-Wohn-Index Deutschland als Durchschnitt der Preis-und Mietentwicklung von Wohnimmobilien für alle Gemeinden in Deutschland stieg im 2. Quartal 2020 im Vergleich zum Vorquartal um 1,7 % und im Vergleich zum Vorjahresquartal um 6,1 %. Die mit dem Index gemessene Wachstumsdynamik hat sich also im Verlauf des 2. Quartals 2020 in der Gesamtschau des deutschen Wohnimmobilienmarktes abgeschwächt, wobei vor allem die Preise für Einfamilienhäuser die größten Wachstumsbeiträge lieferten, erklärt F+B-Geschäftsführer Dr. Bernd Leutner.

mehr ...

Investmentfonds

“Die TikTok-Affäre ist eine tickende Zeitbombe”

„Die TikTok-Affäre ist eine tickende Zeitbombe, die den internationalen Wettbewerb bedroht“, sagt Jacques-Aurélien Marcireau, Co-Head of Equities und Portfoliomanager des EdR Fund Big Data bei Edmond de Rothschild Asset Management.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei Girokonto-Gebühren – Vergleichswebseite gestartet

Die erste unabhängige und kostenlose Internetseite zum Vergleich von Girokonten-Kosten ist an den Start gegangen. Der TÜV Saarland erteilte nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dafür dem Vergleichsportal Check24 die Zertifizierung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Trotz Corona: Schroders sammelt über 400 Millionen Euro für Hotelfonds ein

Die Immobilien-Sparte des Investment und Asset Managers Schroders hat nach einer weiteren Schließung bisher 425 Millionen Euro an Kapitalzusagen für seinen ersten Hotelfonds, den Schroder European Operating Hotels Fund I, eingesammelt. Die für diese Branche besonders gravierenden Auswirkungen der Pandemie waren dafür kein Hinderungsgrund.

mehr ...

Recht

Corona-Hilfskredite: Große Herausforderungen

Der Gesetzgeber hat auf die Coronakrise mit vielfältigen Maßnahmen zügig reagiert. Generell zielen die Maßnahmen darauf ab, die Folgen für Privatpersonen und Verbraucher abzufedern. Wie mit Krediten umzugehen ist, die an Unternehmen projektbezogen oder zur laufenden Finanzierung des Geschäftsbetriebs ausgereicht wurden. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Ferdinand Unzicker

mehr ...