Weiteres Isaria-Projekt geht in die Vermarktung

Mattheußer Immobilien startet in der Ferdinand-Happ-Straße im Frankfurter Ostend mit dem „Great East“ die Vertriebsphase für 208 Eigentumswohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 11.572 Quadratmetern.

Das Isaria-Projekt entsteht nahe der Europäischen Zentralbank.

Die Isaria Wohnbau AG plant und realisiert das Projekt und hat Mattheußer Immobilien exklusiv mit der Vermarktung beauftragt.

Das in drei Teile gegliederte Gebäudeensemble mit einem Wohnhochhaus bietet verschiedene Wohnungsangebote, die jeweils mit einem eigenen Außenbereich (Loggia, Balkon oder Terrasse) ausgestattet sind. Mit zahlreichen 2-3-Zimmerwohnungen und Studios soll die hohe Nachfrage an kleineren Wohneinheiten bedient werden, so eine Unternehmensmitteilung. Für die Bewohner gibt es zudem eine gemeinschaftliche Dachterrasse, eine Lobby mit Concierge Service und einen begrünten Innenhof.

Frankfurter Ostend

Das „Great East“ ist Teil des Schwedler Carrés an der Schwedlerbrücke im Frankfurter Ostend. Hier entsteht seit 2007 ein modernes Quartier für Einzelhandel, Büros und Wohnen. Das Objekt befindet sich in zentraler Lage und in unmittelbarer Nähe zum Hauptsitz der Europäischen Zentralbank.

Isaria ist die Muttergesellschaft der One Group aus Hamburg, die mit der Emission von Namensschuldverschreibungen für Privatanleger zur Finanzierung der Isaria-Projekte beiträgt.

Foto: Isaria

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.