27. September 2019, 07:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

WHS entwickelt digitale Bürgerbeteiligungs-Plattform

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) hat ein digitales Bürgerbeteiligungs-Portal entwickelt: „Stadtentwicklungsmanager im Dialog“. Erster Einsatzort ist das Beteiligungsprojekt „Unser Freudenstadt – mit Strategie in die Zukunft“. Die interaktive Plattform wird positiv angenommen: Bereits in den ersten Tagen reichten die Freudenstädter mehr als 300 Ideen, Verbesserungsvorschläge und Meinungen ein.

Bildschirmfoto-2019-01-21-um-12 13 02 in WHS entwickelt digitale Bürgerbeteiligungs-Plattform

Digitale Bürgerbeteiligung baut Barrieren ab und vereinfacht es Bürgern, ihre Meinung in die Stadtentwicklung einzubringen. Auf diese Weise demokratisiert und optimiert sie Beteiligungsprozesse und ist damit ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur „Smart City“.

Um Städten und Gemeinden – ob Metropole oder ländliche Kommune – die passenden Werkzeuge dafür an die Hand zu geben, hat die WHS den „Stadtentwicklungsmanager im Dialog“ entwickelt.

Mehr Beteiligung an Stadtentwicklungsprozessen 

Die interaktive Beteiligungs-Plattform kann mit jedem internetfähigen Endgerät aufgerufen und modular auf die Bedürfnisse und Ziele jeder Kommune zugeschnitten werden. Für jedes Beteiligungs- oder Bürgerinformations-Projekt wird ein sogenannter „Dialograum“ angelegt.

Neben zahlreichen Möglichkeiten zur Information und Dokumentation eines Projektes kann der Dialograum auch mit verschiedenen nutzerfreundlichen Beteiligungs-Tools bereichert werden.

Kommunen können Feedback besser umsetzen

Diese bieten den Usern die Möglichkeit, sich jederzeit und von überall aktiv und zielführend an den Stadtentwicklungsprozessen ihrer Heimatstadt oder -gemeinde zu beteiligen. Die Kommune erhält dadurch überproportional viele Rückmeldungen, wertvolle Impulse für die künftige Stadtentwicklung und einen guten Überblick über das Meinungsbild in der Bevölkerung.

Betreut wird das Portal vom Geschäftsbereich Städtebau der WHS: Er begleitet Städte und Gemeinden bei der ganzheitlichen Stadtentwicklung. Dazu gehören Leistungen wie Stadtentwicklungskonzepte, Stadterneuerung und Städtebauförderung, Baulandentwicklung, Projektentwicklung und -steuerung, Wettbewerbe und Vergabeverfahren sowie Beratungsleistungen zum Thema „Smart City“. Die digitale Beteiligung komplettiert das Portfolio der ganzheitlichen Stadtentwicklung der WHS.

Foto: W&W

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Mehrheit der Unternehmen will Homeoffice dauerhaft ausweiten

Knapp über die Hälfte (54 Prozent) der Unternehmen in Deutschland wollen Homeoffice dauerhaft stärker etablieren. Dies zeigt eine Studie des ifo Instituts, die im aktuellen ifo Schnelldienst erscheint. Die Studie basiert unter anderem auf Auswertungen von Daten aus aktuellen ifo-Unternehmensbefragungen und einer Mitgliederbefragung des Netzwerks LinkedIn.

mehr ...

Immobilien

Neues Gerichtsurteil: Steuern sparen mit einem Mehrfamilienhaus

Ein neues Gerichtsurteil bestätigt die aktuelle Rechtsprechung: Bauherren eines Mehrfamilienhaus können eine Wohnung vermieten und von Steuervorteilen profitieren. Das berichten die Experten von Town & Country Haus.

mehr ...

Investmentfonds

„Wir müssen investieren, um gefährlichere Pandemien zu bekämpfen“

Rudi Van den Eynde, Head of Thematic Global Equity und leitender Fondsmanager der Biotechnologie-Strategie bei Candriam, über die Auswirkungen der aktuellen Pandemie auf den Biotechsektor und die zu ziehenden Lehren daraus.

mehr ...

Berater

Datenschutz und Brexit: Was müssen Unternehmen beachten?

Durch ein Abkommen über den Austritt Großbritanniens vom 31. Januar 2020 konnte der “kalte Brexit” zunächst abgewendet werden. Die Parteien einigten sich auf eine Übergangsphase, innerhalb derer man sich über die weiteren Details des Austritts verständigt. Dieser Beitrag greift einen rechtlichen Teilaspekt aus dem Gesamtkonglomerat verschiedener Themenfelder heraus – das Datenschutzrecht. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Jonas Puchelt

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance konzentriert institutionellen Vertrieb in der Schweiz

Die DF Deutsche Finance Capital Markets GmbH mit Sitz in Zürich verantwortet zukünftig das Capital Raising bei institutionellen Investoren. Kernaufgabe ist die Koordination und Durchführung der internationalen Distribution aller institutionellen Investitionsstrategien der Deutsche Finance Group.

mehr ...

Recht

Bauträgergeschäfte von Mehrwertsteuersenkung nicht betroffen

Wer ein neues Eigenheim oder eine Eigentumswohnung von einem Bauträger erwirbt, profitiert nicht von der aktuellen Mehrwertsteuersenkung.

mehr ...