9. Dezember 2019, 17:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wo Eigentumswohnungen am schnellsten verkauft sind

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen ist ungebrochen. Ein Indiz dafür ist die durchschnittliche Vermarktungszeit, die Immoscout24 für ganz Deutschland untersucht hat. Wo die Objekte besonders schnell weg sind

Shutterstock 1121056631 in Wo Eigentumswohnungen am schnellsten verkauft sind

Hier sind Eigentumswohnungen am schnellsten weg:
Regensburg 28 Tage, Hamm 32 Tage, Ulm 33 Tage, Duisburg 36 Tage, Gelsenkirchen 43 Tage

Doch es gibt auch Städte und Kreise, in denen die durchschnittliche Vermarktungszeit über 100 Tage und mehr beträgt.

Hier dauert es am längsten, eine Wohnung zu verkaufen:
Jena 137 Tage, Görlitz 139 Tage, Coburg 159 Tage, Wilhelmshaven 191 Tage, Cottbus 216 Tage.

Nachdem in den Großstädten der Markt leergefegt und die Preise massiv gestiegen sind, ziehen die Mittelstädte die höchste Nachfrage auf sich. In Kleinstädten sinkt die Nachfrage nach Eigentumswohnungen weiter. Sie spüren die Abwanderungen auf dem heimischen Immobilienmarkt. Strukturschwache Regionen kämpfen daher mit einer langen Vermarktungsdauer und niedrigeren Immobilienpreisen.

Bildschirmfoto-2019-12-09-um-17 30 45 in Wo Eigentumswohnungen am schnellsten verkauft sind

1 Kommentar

  1. Sehr interessant, dass in manchen wirtschaftlich schwächeren Städten mit niedrigeren Immobilienpreisen (Duisburg, Gelsenkirchen) Wohnungen so viel schneller verkauft werden. Das ist sicherlich auf Käufer aus der Region zurückzuführen, die in diesen Städten nach einem besseren Preis-Leistungsverhältnis suchen, was sie woanders nicht mehr finden können.

    Kommentar von Stephan Gasteyger — 10. Dezember 2019 @ 17:11

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...