Alte Leipziger Bauspar meldet Neugeschäfts-Rekord

2019 war für die Alte Leipziger Bauspar AG ein außerordentlich erfolgreiches Jahr: Das Neugeschäft erreichte 858,5 Mio. Euro (+ 9,3%) bezogen auf die Bausparsumme – das ist ein neuer Höchstwert.

Unternehmenssitz der Alten Leipziger in Oberursel bei Frankfurt

Der Spargeldeingang, also die Summe der Einzahlungen in der Ansparphase, entwickelte sich mit einem Plus zum Vorjahr von 6,2 % auf 224,3 Mio. Euro ebenfalls erfolgreich.

Niedrige Darlehenszinsen festschreiben

Treiber für die positive Entwicklung war die zunehmende Nachfrage nach Bauspar-Produkten, mit denen sich die heute niedrigen Darlehenszinsen fest vereinbaren lassen, selbst wenn eine Immobilie erst in den nächsten Jahren gebaut oder gekauft werden soll. In Zukunft möglicherweise steigende Zinsen stellen dann kein Hindernis für den Erwerb der Immobilie dar.

Hoher Anteil junger Kunden

Mit einem Anteil von 58 % wird das Neugeschäft von Kunden im „bauwilligen“ Alter von 26 bis 39 Jahre dominiert. Weitere 33 % des Neugeschäfts entfallen auf Menschen jenseits der 40, die den Bausparvertrag als flexible Modernisierungsvorsorge nutzen. Aktuell sichern sich die Kunden bei der Alte Leipziger Bauspardarlehenszinsen ab bereits 1,35 % nominal.

Foto:

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.