Deka bringt ersten Dach-Hedgefonds

Die DekaBank, Frankfurt, steigt in den deutschen Hedgefonds-Markt und laciert ihr erstes Produkt. Der Deka-HedgeSelect (ISIN DE000DK0AZ64) ist ab dem 20. September erhältlich und investiert anfänglich in 20 Zielfonds, die als Managed Account verwaltet werden. Sie umfassen die Stilrichtungen Equity Hedged, Relative Value, Event Driven, Global Macro und Managed Futures. Die Auswahl und Gewichtung der Zielfonds erfolgt in Abstimmung mit RMF, einer Tochter des Hedgefonds-Spezialisten Man Investments.

Während RMF permanent die Risiken bis hinunter auf Einzelpositionsebene anhand im Voraus definierter Limitsysteme kontrolliert, will die Deka das Risiko sowohl auf Dachfonds- als auch auf Zielfondsebene prüfen. ?Zur Steigerung der Produktqualität haben wir auf diese Weise ein doppeltes Sicherheitsnetz implementiert? sagt Rolf Dreiseidler, Leiter Dach-Hedgefonds bei Deka Investments.

Der Ausgabeaufschlag beträgt maximal fünf Prozent, als Verwaltungsgebühr werden 1,95 Prozent erhoben. Hinzu kommt eine Perfomance Fee in Höhe von zehn Prozent, die als Highwater Mark konzipiert ist.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.