UBS verkauft Private Banks & GAM

UBS verkauft ihre Private Banks & GAM an Julius Bär, unter Vorbehalt der notwendigen Genehmigungen und erfolgreichen Finanzierung. Die Transaktion wird voraussichtlich bis Ende 2005 abgeschlossen sein. Der Verkauf steht im Einklang mit der Strategie, die UBS in den letzten Jahren bezüglich Private Banks & GAM verfolgt hat. Mit der Gründung der SBC Wealth Management AG im Jahr 2003 beabsichtigte UBS die Schaffung einer Plattform für ihre unabhängigen Privatbanken, um es diesen zu erlauben, ihr Wertschöpfungs- und Wachstumspotenzial besser auszunutzen. Darüber hinaus sollte es ihnen ermöglicht werden, eine aktive Rolle im Konsolidierungsprozessdes Schweizer Private-Banking-Marktes zu spielen. UBS hat danach verschiedene Optionen geprüft und ist zum Schluss gekommen, dass der Verkauf an Julius Bär die beste Lösung für alle Beteiligten darstellt.

Peter Wuffli, CEO von UBS: ?Julius Bär sowie die drei Privatbanken und GAMhaben ein sehr ähnliches Geschäftsmodell. Mit dem Verkauf der komplettenEinheit wird speziell darauf geachtet, die Kontinuität der Beziehungen zwischenden Kunden und ihren Beratern zu wahren und damit Mehrwert für alleBeteiligten zu schaffen.?Raymond J. Bär, Verwaltungsratspräsident von Julius Bär: ?Diese Privatbanken undGAM passen hervorragend zu Julius Bär. Wir haben das gleiche Grundverständnisvon Private Banking und Asset Management, und wir sind beide daraufausgerichtet, die Bedürfnisse unserer Kunden zu verstehen und wertvermehrendeWealth-Management-Lösungen für sie bereitzustellen.?

Der Deal hat einen Wert von umgerechnet 2,5 Milliarden Euro. Darüber hinaus erhält UBS eine 21,5-prozentige nicht-strategische Beteiligung an der neuen Bank Julius Bär nach Abschluss des Verkaufs.

Die drei Privatbanken werden neu unter dem Markennamen Julius Bär geführt,GAM bleibt als eigenständige Marke erhalten. Hans de Gier, gegenwärtig Präsident des Verwaltungsrates der SBC Wealth Management AG, wird CEO der neuen Bank Julius Bär. David Solo, zurzeit CEO von GAM, wird Leiter des Asset-Management-Geschäfts von Julius Bär. Georges Gagnebin, gegenwärtig Vizepräsident der SBC Wealth Management AG, wird anlässlich der Generalversammlung 2006 zur Wahl in den Verwaltungsrat von Julius Bär vorgeschlagen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.