Ferro Capital öffnet erneut Hedgefonds

Der Hedge-Dachfonds-Spezialist Ferro Capital, New York, hat zum 1. März 2006 die zweite Tranche seines Dach-Hedgefonds Programms ?Blue Chips? platziert. Die erste Tranche des ?Ferro Blue Chips Hedge Index Zertifikat II? wurde am 1. Juni 2005 angeboten und ist per heute in 21 Hedgefonds investiert und über sieben unterschiedliche Strategien diversifiziert. Neuartig für den deutschen Markt ist die Strategie des Programms, den Fokus auf Hedgefondsmanager zu legen, die von ihren Investoren längere Kapitalbindungsfristen fordern. Blue Chips wurde in erster Linie für institutionelle Investoren und Family Office-Kunden konzipiert.

?Wir wurden von unseren Kunden angesprochen, etwas zu konstruieren, dass ihnen den Zugang zu einer sehr exklusiven Gruppe von Hedgefondsmanagern bietet. Mit Blue Chips haben wir ein Konzept entwickelt, dass sehr speziell ist?, so Kevin Ferro, CEO von Ferro Capital. ?Wir benötigen von Investoren einen längerfristigen Anlagehorizont und die Kapazität des Programms ist limitiert?. Für neue Investoren war das Programm seit letztem Juni geschlossen und diese erneute Öffnung wird zeitlich und vom Volumen begrenzt sein. ?Durch unser Netzwerk und unser kontinuierliches Research haben wir zurzeit die Möglichkeit, das Programm aufzustocken und weitere Investoren aufzunehmen. Die längere Kapitalbindungsfrist des Blue Chips Programms erlaubt uns in Hedgefondsmanager zu investieren, in die viele andere Dach-Hedgefonds aufgrund von Liquiditätsanforderungen nicht investieren können? so Ferro.

Seit seiner Auflage im Juni 2005 bis Januar 2006 hat das Programm laut Ferro eine Rendite auf Dollar Basis von 7,9 Prozent geliefert, inklusive der Januar Performance von 2,5 Prozent. Auf annualisierter Basis entspricht das einer Rendite von 12,1 Prozent bei einem Risiko von 3,2 Prozent. Daraus ergibt sich ein Sharpe Ratio von 2,6. Die zweite Tranche des Blue Chips Programms ist in Deutschland über ein Zertifikat der Rabobank erhältlich (AAA-Rating).

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.