Anzeige
Anzeige
25. August 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Henderson steigert Hedgefonds-Volumen

Die britische Fondsgesellschaft Henderson Global Investors hat das verwaltete Hedge Fonds Vermögen seit Beginn dieses Jahres um mehr als 50 Prozent auf drei Milliarden US-Dollar gesteigert. Nach dem starken Wachstum in Europa weitet Henderson derzeit das Geschäft auch nach Nordamerika aus.Drei neue Hedge Fonds hat Henderson bereits in den vergangenen zwölf Monaten in den Markt eingeführt: Den European Style Rotational Long Short Fonds, den Global Currency Absolute Return Fonds und den Global Equity Multi-Strategy Fonds.

Die Einführung des European Style Rotational Fonds im November des vergangenen Jahres bedeutete eine wesentliche Erweiterung des Hedge Fonds Geschäfts. Der Fonds versucht, mit Hilfe eines eigens entwickelten quantitativen Investmentprozesses, systematisch Marktineffizienzen auszunutzen und Marktdrehungen frühzeitig zu erkennen.

Der Global Equity Multi-Strategy Fonds, seit Juni am Markt, ergänzt die bestehenden regionalen Multi-Strategy Fonds in Europa und Nordamerika. Beide Fonds haben auf das Jahr gerechnet rund acht Prozent Rendite erbracht. Vervollständigt wird das Angebot regionaler Fonds im Laufe des Jahres durch die Markteinführung des Asia-Pacific Equity Multi-Strategy Fonds.

Im Februar dieses Jahres feierte der Global Fixed Income Absolute Return Fonds seinen dritten Jahrestag. Mit 7,4 Prozent Ertrag pro Jahr hat er vergleichbare Fonds hinter sich gelassen. Der Fonds profitiert von den Ideen der mehr als 50 Zins-Experten bei Henderson.

Gemeinsam managen sie weltweite Zinsvermögen von mehr als 50 Milliarden US-Dollar. Seit Februar hat sich das gemanagte Fondsvermögen mehr als verdreifacht, auf derzeit 485 Millionen US-Dollar.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

ÖPPs sollen für bessere Einkommensabsicherung sorgen

Öffentlich-private Partnerschaften (“Public-private-Partnership”) zwischen Regierung, Unternehmen, Versicherungsgesellschaften und Einzelpersonen können der entscheidende Lösungsansatz sein, um Lücken in der Einkommensabsicherung zu schließen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Zurich Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Modebranche vor dem Umbruch

Die Anforderungen der Kunden an den Einzelhandel ändern sich. Damit ändern sich auch die Ansprüche der Mieter. Welche Herausforderungen die Branche erwartet und welche Vorstellungen die Mieter von Handelsimmobilien von der Zukunft haben, hat der Investor in Handelsimmobilien ILG untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Monega verwaltet neuen Fonds von Wieland Staud

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH mit Sitz in Köln hat zusammen mit der Staud Research GmbH, Bad Homburg, und der Greiff capital management AG, Freiburg, den neuen StaudFonds aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage: Deutsche schätzen Renditechancen falsch ein

Viele Bundesbürger haben falsche Vorstellungen von den Renditechancen verschiedener Anlageformen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity International hervor. Demnach unterschätzt eine Mehrheit der Deutschen zudem den Zinseszinseffekt bei Fonds.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...