Neuer Name für ACM und Alliance Capital

AllianceBernstein L.P. hat seine internationale Managementgesellschaft Alliance Capital (Luxemburg) S.A. sowie seine Niederlassungen und Vertriebsorganisationen mit Wirkung vom 31. Juli in AllianceBernstein umbenannt. ACM Funds, der internationale Vertrieb der Publikumsfonds des Unternehmens wird in ACMBernstein umbenannt. Die Änderung wurde aufgrund des Rebranding von Alliance Capital Management L.P. auf AllianceBernstein L.P. in den Vereinigten Staaten im Februar dieses Jahres vorgenommen. AllianceBernstein L.P. fungiert als Investmentberater für die Fondspalette von ACM Funds.

?Wir glauben, dass der neue Name unsere gemeinsamen Zielsetzungen und Werte widerspiegelt, die das Fundament unserer Firma bilden und somit den Erfolg des Zusammenschlusses von Alliance und Bernstein über die letzten fünf Jahre anerkennt, ? sagt Marc Mayer, Executive Managing Director des globalen Privatkundengeschäfts.

Im Jahr 2003 brachte das Unternehmen eine Reihe von Fonds-Portfolios unter dem Namen ?WealthStrategies? in die Angebotspalette der ACM Funds ein, welche ihre Expertise in Wachstums- und Value-Aktien und im Fixed-Income-Bereich sowie ihre Fähigkeiten auf dem Gebiet der Asset-Allocation herausstellte. AllianceBernstein hat außerhalb der USA ein rapides Geschäftswachstum erfahren. Das für Kunden außerhalb der USA verwaltete Vermögen wuchs zwischen Ende März 2005 und Ende März 2006 um mehr als 40 Prozent und stellt nunmehr rund ein Drittel der von AllianceBernstein verwalteten gesamten Vermögenswerte von 625 Milliarden US-Dollar dar.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.