Anzeige
24. November 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neues Zertifikat verfeinert Markowitz

Die Landesbank Berlin hat ein Zertifikat emittiert, das eine Weiterentwicklung der Portfoliotheorie von Harry M. Markowitz darstellt. Das Q-Dow Jones Euro Stoxx 50 Effizienzportfolio-Zertifikat (ISIN DE000LBB1XW5) nutzt die Ertragschancen der im Index notierten Aktien und will durch gleichzeitige Risikominimierung das Chance-/Risikoprofil optimieren.

Das Modell ermittelt die optimale Verteilung der Aktiengewichte im Index. Dabei werdenInformationen über die implizite Marktvolatilität und die Korrelation der Aktien zueinanderberücksichtigt. Prognosen über die künftige Wertentwicklung der Aktien werden im Gegensatz zu klassischen Portfoliostrategien nicht getroffen.

Bei der Zusammensetzung des Q-Dow Jones Euro Stoxx 50 Effizienzportfolio-Index können neben Aktienkäufen auch Leerverkäufe stattfinden, um die optimale Verteilung der Aktiengewichte umzusetzen und das Risiko weiter zu reduzieren. Die Gewichtung der einzelnen Aktien beträgt maximal zehn Prozent und wird fortlaufend überprüft. Bei Bedarf erfolgt monatlich eine Anpassung.

Die Ermittlung des Effizienzportfolios erfolgt in Kooperation mit der I.C.M. AG sowie der Q-PAG mbH. Hauptgesellschafter der Q-PAG mbH ist Prof. Dr. Wolfgang Gerke.Der Verwaltungsgebühr beträgt 2,8 Prozent per annum inklusive der Kosten für Umschichtungen im Index.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Vertrieb: Audiocalypse Now

“Wer versendet mindestens 50 Prozent seiner Nachrichten als Sprachnachrichten?” – Das war die Frage, die ich letzten Oktober Studenten stellte, als wir über Messenger in unserer Kultur redeten.

Gastbeitrag von Marko Petersohn, As im Ärmel

mehr ...

Immobilien

Immobilienvermarktung: “Kein Algorithmus ersetzt den Menschen”

Chancen für ein neues Dienstleistungsniveau: Die fortschreitende Digitalisierung kann auch in der Immobilien- und Maklerbranche nicht mehr weggeredet werden. Aber nicht alle Maklerbetriebe wollen oder können mitziehen.

mehr ...

Investmentfonds

Renten retten die Märkte nicht mehr

Die Folgen der Geldpolitik werden nach einem schlechten 2018 an den Finanzmärkten deutlich. Stürzen die Aktienkurse, bieten die Anleihen nur noch ein sehr dünnes bis gar kein Polster mehr. Eine Normalisierung der Geldpolitik ist nicht absehbar. Gastbeitrag von Dr. Eduard Baitinger, Feri.

mehr ...

Berater

Provisionsdeckel: Details weiter unklar

Eine Entscheidung über die Ausgestaltung des Provisionsdeckels in der Lebensversicherung einschließlich der konkreten Höhe steht weiter aus. Dies ist einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion zu entnehmen, die der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) vorliegt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...