UI und Tiberius lancieren Explorationsfonds

Die Frankfurter Kapitalanlagegesellschaft Universal-Investment (UI) legt mit dem Tiberius Exploration Fund UI (ISIN DE000A0J3UF6) ihren ersten Publikumsfonds auf, der in Rohstoffaktien anlegt.
Goldanalyst Dr. Joachim Berlenbach bildet zusammen mit drei Fachleuten für Lagerstätten das Fondsmanagement. Das Anlageuniversum besteht aus Aktien von Explorationsunternehmen. Im Fokus liegen kleinere und mittlere Unternehmen mit einer durchschnittlichen Marktkapitalisierung zwischen 300 und 500 Millionen US-Dollar, die förderbare Rohstoffvorkommen entdeckt haben. Im Normalfall soll das Fondsvermögen auf 30 Werte verteilt werden.
Der Ausgabeaufschlag beträgt maximal fünf Prozent, die jährliche Gebühr für Verwaltung, Berater und Depotbank bis zu zwei Prozent. Hinzu kommt noch eine erfolgsabhängige Gebühr für Tiberius in Höhe von 15 Prozent des Wertzuwachses, so fern ein neuer Höchststand, eine so genannte High Watermark erreicht sein sollte.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.