Derivate: Umsatz steigt um 93 Prozent

An den deutschen Börsen wurde im August laut dem Deutsche Derivate Institut (DDI), Frankfurt, ein Umsatzvolumen von 18,2 Milliarden Euro erzielt. Das Produktangebot wuchsauf einen neuen Rekord von 233.727 Papieren. Im August haben die deutschen Börsen ein Handelsvolumenvon 18,2 Milliarden Euro bei Zertifikaten und Hebelproduktenverzeichnet. Das ist ein Plus von 93 Prozent gegenüber demVorjahresmonat (August 2006: 9,4 Milliarden Euro). Im Juli diesesJahres waren es 18,39 Milliarden Euro.Von dem August-Umsatz entfielen 8,5 Milliarden Euro auf Anlage-Zertifikate, was einem Anstieg von 63 Prozent gegenüber demVorjahr (August 2006: 5,2 Milliarden Euro.) entspricht. An Optionsscheinenund Knockout-Papieren wurden 9,6 Milliarden Euroumgesetzt. Im August 2006 waren es lediglich 4,2 Milliarden Euro(plus 128 Prozent).

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.