Meridio-Fonds setzt auf Arabien

Mit dem ArabWorld (ISIN LU0269579586) des Hamburger Vermögensverwalters Meridio können Privatanleger erstmalig direkt in die Aktienmärkte der Golfstaaten investieren.
Schwerpunkt des von Rashad M. Khourshid aktiv gemanagten Fonds sind Aktien- und Fondsinvestitionen in den Ländern Saudi-Arabien, Kuwait, Bahrain, Katar, Oman, Vereinigte Arabische Emirate sowie in Ägypten, Jordanien und im Libanon.

„Mit dem Meridio ArabWorld schließen wir nun eine Lücke im Fondsmarkt. Anleger haben die Möglichkeit, an der Entwicklung dieser interessanten Region teilzuhaben“, erklärt Uwe Zimmer, Vorstandsvorsitzender der Meridio Vermögensverwaltung AG und seit 1997 im Vorstand der Deutsch-Arabischen Gesellschaft.Die Zeichnungsfrist läuft vom 1. März 2007 bis zum 27. März 2007. Aufgelegt wird er am 30.03.2007. Verwaltungsgesellschaft ist die Axxion S.A. mit Sitz in Luxemburg.

Für das Management verlangt Meridio eine Vergütung von 1,5 Prozent jährlich. Dazu kommt eine Performance-Gebühr in Höhe von 15 Prozent des Wertzuwachses unter Berücksichtigung bisheriger Höchststände, der sogenannten High Watermark.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.