Anzeige
Anzeige
11. Oktober 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Sigavest bringt neuen Mischfonds

Mit einem internationalen Mischfonds,der über Universal-Investment aufgelegt ist, geht die Berliner SigavestVermögensverwaltung GmbH ins Rennen um Anlegergelder. Der SigavestVermögensverwaltungsfonds UI (DE000A0MZ317) kann in unterschiedlicheAnlageklassen investieren: Aktien- und Rentenfonds (keine Immobilienfonds),Indexzertifikate sowie Direktanlagen in Aktien- und Rentenpapiere sind ebensomöglich wie der Einsatz börsennotierter Derivate. Schwerpunkt des aktivverwalteten Fonds sind zu Beginn jedoch europäische Standardaktien.

Der Sigavest Vermögensverwaltungsfonds UI unterliegt keinen spezifischenLänder- oder Branchenbeschränkungen. Auch wenn die Aktienanlage imVordergrund stehen soll, kann sie bei negativer Markteinschätzung bis auf Nullreduziert werden. Für ihre Anlageempfehlungen ziehen die Sigavest-Beraterneben fundamentalen Unternehmensdaten wie Kurs-Gewinn-Verhältnis,Buchwert und Dividendenrendite besonders die Charttechnik zu Rate. ?Vor allemzum Ausnutzen kurzfristiger Marktchancen setzen wir die Chartanalyse verstärktein. Dabei betrachten wir in erster Linie Momentum-Indikatoren und Trendfolge-Systeme, die uns Kauf- beziehungsweise Verkaufssignale liefern?, erklärtSigavest-Geschäftsführer Christian Mallek.

Der Sigavest Vermögensverwaltungsfonds UI soll in der zur Zeit nochunsicheren Marktphase zunächst vorsichtig agieren. Vorgesehen ist, zunächst nuretwa die Hälfte des Fondsvolumens in Wertpapiere zu investieren. ImVordergrund sollen Aktien des DAX und MDAX stehen, die in den letztenMonaten am stärksten an Wert verloren haben, wie z.B. Deutsche Bank,Commerzbank, Deutsche Postbank, Infineon, Bilfinger und Berger undRheinmetall, sowie Aktien, die längerfristig aussichtsreich erscheinen, wieDeutsche Telekom, DaimlerChrysler und BMW. Darüber hinaus sollensukzessive Positionen in ausgewählten amerikanischen Technologieaktien wieAMD, Sun Microsystems und Yahoo aufgebaut werden.

Die Sigavest GmbH (die Abkürzung steht für ?Strategische individuelleGeldanlage und Vermögensverwaltung?) aus Berlin existiert seit 2001 und erhieltbereits in ihrem Gründungsjahr die Zulassung als Finanzportfolioverwalter.Aktuell verwaltet das Unternehmen rund 75 Millionen Euro an Kundengeldern.Das achtköpfige Team um die Geschäftsführer Stefan Adams, Carsten Römer undMallek bringt langjährige Erfahrung aus dem Privatkundenbereich unteranderem bei der Dresdner Bank, Weberbank und Berliner Volksbank sowie vonBörsenhändlern mit. Sigavest ist Mitglied im Verband unabhängigerVermögensverwalter Deutschland e.V. (VuV).

Die jährliche Gebühr des Fonds für Verwaltung, Berater und Depotbank beträgt derzeit 1,63 Prozent effektiv. Zusätzlich fällt eine erfolgsabhängige Gebühr von bis zu 15 Prozent auf denZusatzertrag an, der über einer Wertentwicklung des Fonds von sechs Prozent proJahr liegt. Die jährliche Gebühr wird allerdings nur fällig, wenn der Fonds einenneuen Höchststand (?High Watermark?) erreicht hat.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

“Mietpreisbremse allein ist machtlos”

In Berlin und München sind die Mieten nach Einführung der Mietpreisbremse noch schneller gestiegen als zuvor. Das geht aus einer Analyse von Immowelt hervor. Carsten Schlabritz, CEO von Immowelt fordert mehr Maßnahmen gegen steigende Mieten.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...