Anzeige
Anzeige
3. November 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausblick: Weltrezession unvermeidbar

“Den aktuellen Bewertungen nach zu urteilen, preisen Aktien- und Kreditmärkte bereits eine schwere Depression der Weltwirtschaft ein? ? Keith Wade äußert sich in seinem aktuellen Marktausblick wenig optimistisch. Eine Weltrezession im kommenden Jahr erscheint dem Chefvolkswirt der britischen Fondsgesellschaft Schroders unausweichlich.

Während die Credit-Spreads sich auf einem Niveau bewegten, das man zuletzt in den 1930-er Jahren erlebt hatte, seien die Aktienmärkte zwischenzeitlich auf ein Fünfjahrestief gerutscht. Die Gefahr bestünde in den Folgen der Markteinbrüche für die Realwirtschaft, da die Zuversicht bei Unternehmen und Verbrauchern zusehends schwächer werde.

Die Volatilität an den Märkten ist Wade zufolge maßgeblich darauf zurückzuführen, dass Anleger mit hoher Fremdkapitalquote infolge der Kreditknappheit zum Abbau ihrer Positionen gezwungen sind.

?Die Banken halten sich mit der Kreditvergabe zurück, um ihre angeschlagenen Bilanzen zu stärken. Diese Einschätzung der Lage wird durch die Liquidation mehrerer Hedgefonds untermauert?, so der Schroders-Experte. Es werde noch eine Weile dauern, bis die Kreditkrise endlich überwunden ist.

?Eine etwaige Erholung wird vergleichsweise schwach ausfallen, da die Privathaushalte wenig Neigung verspüren werden, bei steigenden Arbeitslosenzahlen und fallenden Häuserpreisen erneut Schulden zu machen?, erklärt Wade, der dennoch glaubt, dass die Rekapitalisierung der Banken sowie die staatlichen Garantien letztendlich Früchte tragen werden. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Digitale BU: Getsurance und RGA kooperieren

Das Berliner Insurtech Getsurance und der Rückversicherer Reinsurance Group of America (RGA) entwickeln gemeinsam digitale Versicherungsprodukte. Das erste Produkt, eine online abschließbare Berufsunfähigkeitsversicherung, soll im Juni auf den Markt kommen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia meldet steigende Umsätze

Der Immobilienkonzern Vonovia konnte erfolgreich in das Jahr 2017 starten, das Unternehmen profitierte vor allem von der Übernahme der österreichischen Konzerns Conwert. Für die kommenden Jahre plant Vonovia Investitionen in Milliardenhöhe.

mehr ...

Investmentfonds

G7-Gipfel: Trump konstruktiv?

Am 26. und 27. Mai findet im italienischen Taormina der G7-Gipfel statt. Ingo Mainert, CIO Multi Asset Europe Allianz Global Investors, stellt sich insbesondere die Frage, wie das Klima des Treffens durch die neuen Teilnehmer beeinflusst wird.

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Pensionskasse will Parkhäuser

Der Assetmanager Bouwfonds legt seinen vierten institutionellen Parkhausfonds auf. Der neue Fonds, der von Hansainvest als Service-KVG betreut wird, hat nur an einen einzigen Anleger.

mehr ...

Recht

Steuern sparen beim Immobilienkauf

Dr. Klein hat die wichtigsten Steuerspar-Tipps für Hauskäufer zusammengefasst und erklärt, welche Ausgaben Sie absetzen können. Bis zum 31. Mai erwartet das Finanzamt die Steuererklärung für 2016, die Arbeit könnte sich lohnen.

mehr ...