CAAM vertraut auf brasilianische Aktien

Der Vermögensverwalter Credit Agricole Asset Management (CAAM) bringt mit seinem neuen CAAM Brazil Fund (LU0347593088) ein breit gefächertes Portfolio brasilianischer Aktien und aktienähnlicher Titel.

Der Asset Manager der französischen Credit Agricole Group, Paris, setzt vor allem auf die beiden zentralen Wachstumstreiber des Landes: ?Aus unserer Sicht sollte Brasilien dauerhaft sowohl vom gestiegenen Rohstoffpreisniveau als auch von der Dynamik der starkenBinnennachfrage profitieren?, so Fondsmanager Lionel Bernard.

Die Allokation des Fonds erfolgt nach einem dreistufigen Verfahren, das Top-Down- und Bottom-Up-Ansätze kombinieren soll. In einem ersten Schritt werden 150 Titel, davon 70 im MSCI Brazil 10/40-Index gelistet, als Basis ausgesucht. In Stufe zwei werden diese Aktien nach Wachstums- und Zukunftsaussichten der verschiedenen Branchen und Sektoren gefiltert, abschließend wählt das dreiköpfige Management-Team um Bernard die verbleibenden Titel anhand ökonomischer und fundamentaler Analysen aus.

Anleger zahlen höchstens 4,5 Prozent Ausgabeaufschlag sowie 1,6 Prozent Management Fee und 0,5 Prozent Verwaltungsgebühr pro Jahr. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.