Insti-Fonds sorgen für positive Statistik

Der Statistik der Bundesbank zufolge sind den in Deutschland zugelassenen Investmentfonds im August 1,9 Milliarden Euro netto zugeflossen. Neue Mittel einsammeln konnten allerdings, wie schon im Juli, lediglich Produkte, die Profi-Anlegern vorbehalten sind. 2,5 Milliarden Euro investierten institutionelle Anleger in Spezialfonds. Dagegen wurden aus Publikumsfonds 0,6 Milliarden Euro abgezogen.

Vor allem Rentenfonds sanken in der Anlegergunst, um 0,9 Milliarden Euro wurden sie zwischen Juli und September erleichtert. Geldmarkt- und Aktienfonds verloren jeweils 0,3 Milliarden Euro. Zuflüsse verzeichneten offene Immo-Fonds, denen Investoren 0,3 Milliarden Euro anvertrauten und Wertpapier- sowie Mischfonds, die jeweils Anlegergelder in Höhe von 0,2 Milliarden einsammeln konnten. Im Ausland investierten deutsche Anleger 1,1 Milliarden Euro. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.