6. Juni 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Investmentfonds: Nichts Genaues weiß man nicht…

Investmentfonds sehen zwar sehen über zwei Drittel der Deutschen als geeignetes Mittel für die Altersvorsorge an, allerdings weiß der Großteil nicht viel über diese Anlagekategorie. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Meinungsforschungsinstituts TNS Infratest, München, im Auftrag der Axa Investment Managers, Frankfurt.

So glauben über die Hälfte der befragten Bundesbürger, Rentenfonds seien ein Instrument zur Sicherung der gesetzlichen Altersvorsorge und offene Immobilienfonds verfolgten den Zweck, Objekte zu sanieren um ihren Wert zu steigern. Eine Fondsgesellschaft kann lediglich ein Viertel der Teilnehmer benennen. Weiter wissen 60 Prozent nicht, ob und wann Kursgewinne versteuert werden müssen. 46 Prozent sind der Ansicht, Investments in Fonds seien nicht weniger riskant als in Einzeltitel.

Allerdings haben sich die Wissenslücken im Vergleich zu den Vorjahresergebnissen der Studie verringert: Immerhin 79 Prozent der Befragten wissen mittlerweile, was ein Aktienfonds ist, in 2007 waren es noch 74 Prozent gewesen. Von 78 auf 84 Prozent stieg der Anteil derer, die wissen, dass man Fondsanteile nicht ausschließlich über die Hausbank kaufen kann. Die Einschätzung, dass Fondsanlagen nur als langfristige Investments sinnvoll sind, vertreten mit 82 Prozent der Teilnehmer genauso viele wie noch im Vorjahr.

Beratung finden 80 Prozent der befragten Fondsbesitzer sehr wichtig. Kein Wunder angesichts des Umstands, dass ein von 37 auf 44 Prozent gewachsener Anteil der Befragten Anlagen in Fonds für sehr kompliziert hält.

TNS führte im Rahmen der repräsentativen Studie insgesamt 1.000 Interviews unter Bundesbürgern ab einem Alter von 18 Jahren durch. (hb)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...