Anzeige
24. November 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Julius Bär setzt weiter auf Absolute-Return

Die Schweizer Privatbank Julius Bär ergänzt ihre Deutschland-Fondspalette um den Absolute Return Bond Fund Defender (LU0363795617), ein Safety-First-Investment, das auch im turbulenten Marktumfeld stetige Erträge liefern soll ? dafür aber auch eine entsprechend bescheidene Zielrendite anpeilt.

Nachdem Absolute-Return-Produkte ihrem Anspruch ? Rendite bei jeder Marktlage zu erwirtschaften ? seit Ausbruch der Finanzkrise überwiegend nicht gerecht wurden und ihr Image entsprechend gelitten hat, setzen die Schweizer nun auf ein reduziertes Risikoprofil.

Übersichtlich fällt deshalb die Renditeprognose aus: Mit angestrebten 0,75 bis 1,25 Prozent über dem Drei-Monats-Euribor liegt sie etwas tiefer als beim Julius Bär-Flaggschiff ?Absolute Return Bond Fund?, der eine Outperformance des Drei-Monats-Geldmarktzinses in Höhe von zwei bis drei Prozent anvisiert. Vom aktuellen Zinsniveau ausgehend, dürfen Anleger mit einer jährlichen Rendite zwischen 4,75 und 5,25 Prozent kalkulieren.

Den Schwerpunkt des Portfolios bilden wie bei der Anlagekategorie auch sonst üblich liquide Anleihen wie Staatstitel höchster Bonität sowie kurzfristige Geldmarktanlagen. Zusätzlich investiert der Fonds in Unternehmens-, Schwellenländer- oder Wandelanleihen. Minimiert werden sollen unter anderem Währungsrisiken, so der Vermögensverwalter.

Gemanagt wird der Fonds von der Augustus Asset Managers Limited, einer auf Anleihen spezialisierten Julius-Bär-Tochter mit Sitz in London. Anleger zahlen maximal drei Prozent Ausgabeaufschlag und 0,9 Prozent jährliche Verwaltungsgebühr. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...