Anzeige
15. Dezember 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schroders-Aktien-Team sieht weiterhin Chancen in den USA

Das USA-Aktien-Team der britischen Fondsgesellschaft Schroders hat seinen Ausblick für das kommende Jahr veröffentlicht und sieht dort weiter Anlagemöglichkeiten, obwohl es davon ausgeht, dass die Rezession andauert und die Lage an den Kreditmärkten angespannt bleibt.

Staatliche Eingriffe greifen im Interbankenmakt…

?Immer noch scheuen Banken davor zurück, Kredite untereinander, an Unternehmen und an Verbraucher zu gewähren?, erklärt Jonathan Armitage, Leiter Aktien USA bei Schroders. Da die Kreditvergabe immer noch einer der wichtigsten Wachstumsfaktoren in der Wirtschaft sei, habe es vermehrt Eingriffe von staatlicher Seite gegeben, die auf eine Stimulierung der Kreditmärkte abzielten.

… nicht aber bei den Hypothekensätzen

Den Schroders-Analysten zufolge weisen Frühindikatoren darauf hin, dass diese Taktik zwar im Interbankenmarkt greift (Libor-Raten), nicht aber bei den Hypothekensätzen, die von den Verbrauchern gezahlt werden. Der Rückgang der Hypothekenraten sei aber letztlich der notwendige Faktor für eine Erholung des US-Immobilienmarktes.

Untersuchungen von Bankenkrisen haben ergeben, dass diese in der Regel zu Rezessionen führen, die doppelt so lang und tiefgreifend waren wie eine ?normale? Rezession, so die Researcher. Im Durchschnitt, also bei einer ?normalen? Rezession erreiche der Aktienmarkt nach rund zwölf bis 14 Monaten Krise den Boden.

Das Schroders-Team ist allerdings davon überzeugt, dass die US-Wirtschaft im Zyklus weiter fortgeschritten ist als alle anderen Industriestaaten. Die Probleme hätten dort früher eingesetzt und es sei in Form von Zinssenkungen und Steuernachlässen viel mehr Unterstützung durch die Behörden geleistet worden.

Verbrauchsgüter und Energiewerte im Visier…

Schroders richtet dasAugenmerk weiter auf Unternehmen, die sich unabhängig von der Lage am Aktienmarkt durch eine diversifizierte Umsatzgrundlage und solide Bilanzen behaupten und ist überzeugt, dass der Markt Akteure mit diesen Eigenschaften in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld belohnen wird. Es gebe weiter eine große Zahl an großen, marktführenden Unternehmen in den USA, die zukünftig in der Lage sein sollten, sich die Schwäche ihrer kleineren Mitbewerber im In- und Ausland zunutze zu machen, so der Ausblick.

… bei Finanztiteln ist weiterhin Vorsicht geboten

Als besonders interessante Bereiche bezeichnen die Experten die Sektoren Verbrauchsgüter und Energie. Vorsicht sei weiterhin gegenüber Finanztiteln angebracht. Besonders bei Regionalbanken seien die Bewertungen zu hoch. (hb)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Zinsmisere: Assekurata empfiehlt Versicherern mehr alternative Investments

Die anhaltende Niedrigzinsphase stellt die Kapitalanleger der Versicherer vor immer größere Herausforderungen. Nun präsentiert die Kölner Rating-Agentur Assekurata ein aktuelles Stimmungsbild. Dafür hat die Agentur 21 Lebens-, 16 Schaden- und Unfallversicherer sowie elf Krankenversicherer befragt.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance zieht weiteres institutionelles Mandat an Land

Der Investmentmanager Deutsche Finance Group aus München hat in New York eine als „Gucci-Building“ bekannte Immobilie in der 685 Fifth Avenue erworben und in ein Mandat mit einem Volumen von 250 Millionen US-Dollar überführt.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...